Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Saatgut-Produktion in der Schweiz: Nur wer pflanzt, kann auch ernten

Die Schweizer Saat- und Pflanzgut-Produktion ist anspruchsvoll und kompliziert – wagen wir einen Blick hinter die Kulissen.


Publiziert: 02.09.2019 / 11:58

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Porträt: Beat Schürch produziert Saatgut
Die Herstellung von Saatgut will gelernt sein. Beat Schürch aus Büren zum Hof BE setzt alles daran, gesundes Pflanzgut abliefern zu können. Schon sein Vater war Saatgutproduzent und der Vermehrungsorganisation Semag angeschlossen.
Artikel lesen
Die Semag ist eine von fünf Kartoffel-Vermehrungsorganisationen in der Schweiz. Dinkel und Kartoffeln, dies sind die Kulturen, die Schürch in Saatgutqualität produziert. 440 Aren Pflanzkartoffeln und 420 Aren Saat-Dinkel sind es insgesamt. Organisierte Vermehrung Somit wendet Beat Schürch etwa einen Drittel seiner Betriebsfläche für Saat- und Pflanzgut auf. Die Saatgut-Fläche bestimmt er jedoch ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Umfrage
18.10.2019 - 24.10.2019

Die Bart-Frage

Wie ist der Bart am Schönsten?

Weitere Umfragen
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!