Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Richtpreis für stehendes Gras nach unten angepasst

Der Preis für stehendes Gras wird nach unten angepasst. Nach dem Mangeljahr 2018 sind mittlerweile die ersten beiden Schnitte eingebracht worden.


Publiziert: 11.07.2019 / 10:15

Die Menge und Qualität sind gut, deshalb sind die Richtpreise für Heu gesunken, heisst es in einer Mitteilung von Agridea. Damit würden auch die Richtpreise für Gras stehend ab Feld nach unten angepasst.

Der Preis für Heu gepresst, bodengetrocknet ab Hof bewegt sich bei 23 Franken pro Dezitonne. Im Vergleich dazu lag der Preis im 2018 bei 25 Franken pro Dezitonne. Der Preis sei somit wieder auf dem Niveau von 2017, heisst es weiter.

Hier geht es zu den Richtpreisen der Grassilagen.

Hier geht es zu den Richtpreisen für stehendes Gras.

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Futtermittel: Gras und Gras ist zweierlei
Zwischen dem Nährwert einer Kurzrasenweide und dem von Ökoheu liegen Welten. Beim Nährwert kommt es auf das Alter des Bestandes, die Jahreszeit, die Artenzusammensetzung, die Feuchtigkeit, die Höhenlage und vieles mehr an.
Artikel lesen
Wer Wiederkäuer füttert, muss die Pansenmikroben füttern. Ohne sie läuft nichts. Diese Mikroben stellen hohe Anforderungen ans Futter und sie vermehren sich nur bei idealen Bedingungen. Die Zusammensetzung der Mikroorganismen hängt dabei vom Futterangebot ab. Jede Art ist auf eine bestimmte Futterkomponente spezialisiert. Wird eine Futterkomponente in der Wiederkäuerration erhöht, so vermehren ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!