Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

«SRF bi de Lüt Landfrauenküche»: Das Hauptgericht von Barbara Matter

Barbara Matter serviert in der siebten Folge der «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» 2020 als Hauptgericht Rumendinger Chemibraten, zweierlei Kartoffelschnitze mit Schnittlauchsauerrahm und Ofengemüse. Die Rezepte sind für vier Personen berechnet.


Rumendinger Chemibraten

  • 1 kg Kasselerbraten (Schweinehals geräucht), zeitig beim Metzger bestellen
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Pfefferkörner, zerquetscht
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 TL Worchestersauce
  • 0,25 TL Curry
  1. Öl in eine Schale geben. Honig, Senf, Pfefferkörner, Knoblauch, Worcestersauce und Curry zugeben und gut mischen. Den Kasselerbraten damit einstreichen und zugedeckt im Kühlschrank 2-4 Tage marinieren lassen.
  2. Den Kasselerbraten eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Den Backofen auf 150° Grad vorheizen. Eine feuerfeste Form bereitstellen. 
  3. Den Braten in die feuerfeste Schale legen und in den Backofen schieben. Bei 150° Grad 90-120Min. (je nach Dicke) garen lassen.

Zweierlei Kartoffelschnitze

  • 400 g fest kochende Kartoffeln
  • 1 EL Pflanzenfettcrème
  • 1 Zweig Rosmarin, Nadeln abgezogen und grob gehackt
  • 0,5 TL Salz
  • Kartoffelgewürz
  1. Den Backofen auf 220° Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und bereit stellen.
  2. Kartoffeln waschen, längs vierteln und in eine Schüssel geben. Pflanzenfettcrème, Rosmarin, Salz und Kartoffelgewürze zugeben und gut mischen. Die Kartoffelschnitze auf dem Backblech verteilen.
  • 1-2 Süsskartoffeln
  • 1 TL Pflanzenfettcrème
  • 1 kleinen Zweig Rosmarin, Nadeln abgezogen und grob gehackt
  • 0,25 TL Salz
  • Kartoffelgewürz
  1. Süsskartoffeln waschen und schälen, längs halbieren und in Schnitze schneiden. Pflanzenfettcrème, Rosmarin, Salz und Kartoffelgewürze zugeben und gut mischen.
  2. Die Süsskartoffelschnitze ebenfalls aufs Backblech geben. das Backblech in den Backofen schieben und die Kartoffelschnitze je nach Grösse 30-40 Minuten backen.

Ofengemüse

  • 600 g Gemüse (Peperoni, Zucchini, Zwiebeln, Champignons)
  • 2-3 Knoblauchzehen, geschält
  • 1 TL Majoranblättchen
  • 1 TL Thymianblättchen
  • 2 EL Rapsöl
  • 0,5 TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Cherrytomaten
  1. Den Backofen auf 220° Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegt bereit stellen. 
  2. Das Gemüse waschen, säubern, entkernen und in Streifen oder Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben. Knoblauch, Majoran, Thymian, Rapsöl, Salz und Pfeffer zugeben und gut mischen.
  3. Das gewürzte Gemüse aufs Backblech geben, verteilen und in den Backofen schieben. 12 Minuten backen, dann die Cherrytomaten dazu geben und weitere 3 Minuten backen.   

Hausgemachte Schnittlauchsauce

  • 4 EL Sauerrahm
  • 1 Bund Schnittlauch, geschnitten
  • Wenig Senf
  • Kräutersalz

Sauerrahm in eine Schüssel geben. Schnittlauch, Senf und Kräutersalz zugeben und mischen. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Sauerrahmherstellung

  • 1 l Milch oder Rahm
  • 1-2 EL Milchpulver
  • 2 EL Sauerrahm
  1. Milch oder Rahm in eine Pfanne geben, auf 75° Grad erhitzen. Milchpulver zugeben und mit dem Schwingbesen gut aufschlagen, kurz stehen lassen und anschliessend im kalten Wasserbad auf 20-24° Grad abkühlen lassen.
  2. Jetzt Sauerrahm zugeben und mit dem Schwingbesen noch einmal gut durchschlagen. Die angesäuerte Milch/Rahm in gut verschliessbare Gläser füllen, verschliessen, mit Küchentuch abdecken und 24-48 Stunden bei Raumtemperatur fest werden lassen.
  3. Wenn die Sauermilch stichfest ist in den Kühlschrank stellen und mindestens 24 Stunden kühlen lassen. Gut verschlossen ist der Sauerrahm 5 Tage im Kühlschrank haltbar.

Anrichten

Kartoffelschnitze auf vorgewärmte Teller drapieren, Ofengemüse je an der Stirnseite anrichten. Den Kasselerbraten in Tranchen schneiden und auf den Kartoffeln anrichten. Schnittlauch-Sauerrahmsauce in einer Schale dazu stellen.

 

Gefällt Ihnen was Sie lesen?

Wir haben noch mehr für Sie auf Lager! Lesen Sie ab sofort all unsere Inhalte mit dem beliebtesten Abo unserer Leserschaft: Der digitale Tages-Pass! Unsere 9 Schritte dauern nur 5 Minuten - versprochen!

So gehts:

  1. «Digitaler Tages-Pass» der BauernZeitung aufrufen
  2. Klick auf «In den Warenkorb»
  3. Falls Sie noch kein Online-Login von uns (oder «die grüne») besitzen, klicken Sie bitte auf "Hier registrieren" unterhalb der Loginmaske
  4. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (mit * gekennzeichnet)
  5. Sie erhalten nun eine Verifizierungs-Mail - bitte bestätigen Sie dieses im Mailinhalt mit einem Klick auf "E-Mailadresse bestätigen"
    WICHTIG: Es wird nun eine Website geöffnet - bitte haben Sie etwas Geduld - sie werden automatisch in den Warenkorb weitergeleitet
  6. Klicken Sie anschliessend im Warenkorb auf "weiter"
  7. Akzeptieren Sie zu unterst unsere AGB's und klicken dann auf "Bestellung abschliessen"
  8. Danach öffnet sich das Zahlungsfenster - bitte füllen Sie die Angaben Ihrer Kreditkarte (Visa, Mastercard, Postcard) aus.
  9. Wir gratulieren - Sie haben nun den "Tages-Pass" erworben und können für 24 Stunden all unsere Inhalte digital lesen!
Tagespass hier bestellen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
«SRF bi de Lüt – Landfrauenküche»: «Ab und zu darf es auch McDonalds sein», findet Barbara Matter
30.10.2020
Für die Bernerin Barbara Matter ist Kochen eine Routine und Teil des Alltags. Mit der Teilnahme bei der «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» wollte sie buchstäblich über ihren Tellerrand schauen und suchte die Herausforderung, vor allem beim Anrichten.
Artikel lesen
Es dauert nicht lange, dann steigt ein verführerischer Duft von der Küchenanrichte auf. Aber gerade steht nicht Barbara Matter am Waffeleisen, sondern ihre beiden Töchter Larina (bald 8 Jahre alt) und Mia (bald 5). «Sowas wie Waffeln machen die beiden gerne», erklärt Barbara Matter. Ihre jüngere Tochter wolle sogar «Chöcherin» werden. Vorher wird aber ihre Mutter ihre Kochkünste bei der «SRF bi de ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns