Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Werbung

Landfrauenküche 2019: Die Vorspeise von Aurelia Joly

Aurelia Joly kocht in der vierten Folge der Landfrauenküche 2019 als Vorspeise Chasselassuppe mit Blätterteiggebäck. Die Rezepte sind für vier Personen berechnet.


Publiziert: 06.12.2019 / 22:00 | Aktualisiert: 08.01.2020 / 09:57

Blätterteiggebäck

  • 1 Blätterteig, ausgewallt
  • wenig Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier belegen und bereitstellen.
  3. Den Blätterteig auf einer Ablage ausbreiten. Die Hälfte des Blätterteigrechtecks mit wenig Wasser bepinseln und mit wenig Salz bestreuen.
  4. Die nicht benetzte Teighälfte sorgfältig über die benetzte Teighälfte legen. Leicht anpressen und noch einmal die Hälfte der Teigplatte mit Wasser bepinseln und Salz bestreuen.
  5. Die trockene Teighälfte über die benetzte Teighälfte legen.
  6. Die Teigplatte mit dem Wallholz leicht flach rollen (nicht dünn, nur flach rollen). Die Teigplatte mit dem Eigelb bestreichen und mit einem scharfen, glatten Messer in 2cm breite Streifen schneiden.
  7. Jeden einzelnen Teigstreifen ablösen und möglichst satt um die eigene Achse drehen.
  8. Die Blätterteigstreifen aufs Backblech legen.
  9. Zirka 10 Minuten goldgelb backen. Aus dem Backofen nehmen und das Gebäck auskühlen lassen.

Chasselassuppe

  • 3 EL Butter
  • 30 g Gemüsebouillonkonzentrat
  • 4 dl Waadtländer Chasselas
  • 4 dl Wasser
  • 2 dl Rahm
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  1. Butter in eine Pfanne geben und wärmen. Gemüsebouillonkonzentrat zugeben und kurz dünsten.
  2. Mit Chasselas und Wasser ablöschen und unter ständigem Rühren mit dem Schwingbesen aufkochen lassen.
  3. Bei mittlerer Hitze 8-10 Minuten köcheln und reduzieren lassen.
  4. Rahm dazugeben und nochmals aufkochen.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten

Die Chasselassuppe in vorgewärmtes Suppengefäss anrichten, auf Unterteller stellen und zusammen mit einem Blätterteiggebäck servieren.

Mitmachen und Gewinnen

Jede Woche stellen wir Ihnen eine Frage zu den Kandidatinnen. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen tollen Preis im Wert von CHF 720.-
Leider ist der Wettbewerb am 5. Januar 2020 beendet - es ist keine Teilnahme mehr möglich.

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Landfrauenküche 2019: Die etwas andere Sicht auf Marlies Bärtschis Landfrauen-Menü
29.11.2019
Das Landfrauenküche-Fieber hat die Redaktion der BauernZeitung erneut befallen. Die Redaktoren Peter Fankhauser und Samuel Bühlmann schauen der Kandidatin aus dem Emmental sehr genau auf die Finger. Die etwas andere Sicht auf Marlies Bärtschis Landfrauen-Woche und ihr Menü finden Sie hier.
Artikel lesen
In der Sendung vom 29. November 2019 kochte Marlies Bärtschi aus Röthenbach im Kanton Bern. Schottische Gallowayrinder (Black and Red Belted Galloways), tschechische Schäferhunde (sogenannte «Chodenhunde»), bosnische Gebirgspferde und Brahma-Hühner leben mit ihr und ihrem Mann Daniel sowie den Kindern Enja (11) und Jorin (7) auf dem Hof. Daniel packt oft im Haushalt mit an, da seine Frau zu 80 ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!