Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Landfrauenküche 2019: Das Hauptgericht von Brigitte Inderbitzin

Brigitte Inderbitzin kocht in der ersten Folge der Landfrauenküche 2019 als Hauptgericht Hafächabis und Lauchgumelstungis. Die Rezepte sind für vier Personen berechnet.


Hafächabis

Am besten einen Tag im Voraus zubereiten. Es schmeckt aufgewärmt besser.

  • 2-3 EL eingesottene Butter
  • 1,2 kg Kabis, geviertelt und dann in breite Streifen geschnitten
  • 750 g Rindsvoressen
  • 1 Zwiebel, fein geschnitten
  • 1⁄2 TL Nelkenpulver
  • 1 TL Paprika
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 l Fleischbouillon
  • Jus vom Siedfleischkochen
  • 11⁄2 EL Bratensauce
  • 11⁄2 EL Maizena
  • essbare Blüten
  • 4 Rosmarinzweigli
  1. Eingesottene Butter in einem Bräter erhitzen. Portionenweise das Rindsvoressen anbraten, mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller bereitstellen.
  2. Den Kabis mit Zwiebeln ebenfalls portionenweise anbraten, mit Paprika, Nelkenpulver und Salz würzen, aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller bereitstellen.
  3. Nun das angebratene Fleisch und den Kabis schichtweise in den Bräter zurückgeben. Fleischbouillon, Siedfleischsaft und Bratensauce dazugeben, aufkochen und dann bei mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln lassen.
  4. Der Hafächabis schmeckt aufgewärmt besser, deshalb diesen einen Tag im Voraus zubereiten.
    Kurz vor dem Servieren den Hafächabis aufwärmen. Maizena mit 3 EL Wasser anrühren und zum Hafächabis geben. Zirka 10 Minuten köcheln lassen. Abschmecken.

Lauchgummelstungis

  • 5 dl Wasser
  • 1 TL Salz
  • 100 g Lauch, in feine Streifen geschnitten
  • 600 g Kartoffeln, z.B. Agata, in Würfel geschnitten
  • 2 dl Milch, lauwarm
  • 25 g Butter
  • 1 Prise Muskatnuss
  1. Wasser und Salz in einer Pfanne aufkochen.
  2. Lauchstreifen und Kartoffeln dazugeben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Kartoffeln und Lauch in ein Salatsieb abgiessen und abtropfen lassen.
  3. Anschliessend beides wieder in die Pfanne zurückgeben und mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Lauwarme Milch und Butter dazugeben und mit dem Schwingbesen durchschlagen. Mit Muskatnuss würzen und den Lauchgummelstungis wärmen, bis er handwarm ist.
  4. Den Lauchgummelstungis in einen Spritzsack mit Tülle Nr. 7 füllen.

Anrichten

Hafächabis in vorgewärmte Schalen anrichten. Die Schale auf eine vorgewärmte Platte stellen. Lauchgumelstungis mit dem Spritzsack dazu dressieren und mit Rosmarin und essbaren Blüten dekorieren.

Mitmachen und Gewinnen

Jede Woche stellen wir Ihnen eine Frage zu den Kandidatinnen. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen tollen Preis im Wert von CHF 720.-
Leider ist der Wettbewerb am 5. Januar 2020 beendet - es ist keine Teilnahme mehr möglich.

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns