Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Landfrauenküche 2019: Das Dessert von Marlies Bärtschi

Marlies Bärtschi kocht in der dritten Folge der Landfrauenküche 2019 als Dessert Zwetschgen-Streuselkuchen mit Zwetschgenparfait und marinierten Saisonbeeren. Die Rezepte sind für vier Personen berechnet.


Zwetschgen-Streuselkuchen

Mürbeteig

  • 250 g Mehl
  • 70 g Puderzucker
  • 1⁄2 TL Vanillezucker oder Vanillemark
  • 1⁄4 TL Salz
  • 1⁄4 Päckli Backpulver
  • 70 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  1. Mehl, Puderzucker, Vanillezucker, Salz und Backpulver in eine Teigschüssel geben und mischen.
  2. Butterstücke dazugeben und mit dem Mehl zusammen mit den Händen fein reiben. Eigelb und Milch dazugeben und rasch zu einem Teig zusammenfügen.
  3. Den Teig in eine Klarsichtfolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kühl stellen.
  4. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier belegen, den Springformrand dabei entfernen.
  5. Die Hälfte des Teiges auf den Springformboden legen und mit dem Wallholz in Formengrösse auswallen. Den Springformrand wieder anbringen, den restlichen Teig zu einer feinen Rolle ausrollen, an den Springformrand legen und leicht hochziehen. Dies wird der Tortenrand.

Zwetschgen

  • Zirka 500 g Zwetschgen, halbiert und entsteint
  1. Die Zwetschgenhälften auf dem Mürbeteigboden auslegen.

Streusel

  • 50 g Mehl
  • 25 g Mandeln, geschält, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 1TL Zimt
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
  1. Mehl, Mandeln, Salz, Zimt und Zucker in eine Schüssel geben und mischen.
  2. Butterstücke dazugeben und mit dem Mehlgemische zwischen den Händen fein reiben, bis sich Streusel gebildet haben. Nicht kneten!
  3. Die Streusel über die Zwetschgen verteilen.
  4. Den Zwetschgen-Streuselkuchen bei 180° C 50-60 Minuten backen.

Garnitur

  • 2 dl Rahm, steif geschlagen
  • 1 Prise Zimt
  • 4 Zweiglein Minze
  1. Schlagrahm und Zimt mischen.
  2. In den Dressiersack füllen und bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.

Zwetschgenparfait

Zwetschgenpurée

  • 350 g Zwetschgen, entsteint
  • 100 g Gelierzucker
  • 70 g Butter
  • 2 TL Zitronensaft
  1. Zwetschgen, Gelierzucker, Butter und Zitronensaft in eine Pfanne geben. Aufkochen und anschliessend bei mittlerer Hitze köcheln, bis die Zwetschen weich sind.
  2. Das Kompott mit dem Mixstab pürieren oder durchs Passevite treiben.
  3. Das Purée in eine Schüssel geben und vollständig auskühlen lassen.

Parfaitmasse

  • 2 Eier
  • 80 g Zucker
  • 1 Vanillestängel, ausgeschabtes Mark
  • 2 dl Rahm, steif geschlagen
  • 4 Minze- oder Melissenzweigli, für die Deko
  1. Eier, Zucker und Vanillemark in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine solange schlagen, bis eine luftige, crèmige Masse entstanden ist.
  2. Den steifgeschlagenen Rahm dazugeben und unterziehen.
  3. Nun einen Drittel der Parfaitmasse in eine gefrierfeste, rechteckige Form geben. Die Hälfte des Zwetschgenpurées darauf verteilen, wieder einen Drittel der Parfaitmasse daraufgeben, die zweite Hälfte des Zwetschenpurées daraufgeben und das Schichten enden mit dem letzten Drittel der Parfaitmasse. Mit einer Gabel die Masse mit kreisenden Bewegungen sorgfältig mischen und marmorieren.
  4. Das fertige Parfait für mindestens 6 Stunden in den Tiefkühler stellen.
  5. Kurz vor dem Servieren das Zwetschgenparfait aus dem Tiefkühler nehmen und mit dem Glaceportionierer vier Kugeln formen.

Saisonbeeren

  • 8-12 Brombeeren
  • 8-12 Himbeeren
  • 8-12 Heidelbeeren
  • 8 EL Grand Marnier
  1. Die Beeren zusammen mischen und in 4 kleine Schälchen abfüllen.
  2. Grand Marnier darüber verteilen.

Anrichten

Mit einem scharfen Messer den Zwetschgen-Streuselkuchen in Stücke schneiden. 2 kleine Baumblätter als Schablonen auf Dessertteller legen. 2 EL Puderzucker darüber streuen. Je 1 Stück Kuchen pro Teller anrichten. Je eine Kugel Zwetschgenparfait dazu anrichten, die Beeren dazu stellen und mit einem Tupf Zimt-Rahm ausgarnieren.

Mitmachen und Gewinnen

Jede Woche stellen wir Ihnen eine Frage zu den Kandidatinnen. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen tollen Preis im Wert von CHF 720.-
Leider ist der Wettbewerb am 5. Januar 2020 beendet - es ist keine Teilnahme mehr möglich.

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Bäuerinnenporträt: Die Ausbildung machte sie sattelfest
24.11.2019
Manuela Luder bekommt glänzende Augen, wenn sie von ihrem Pferd spricht und ist stolz, einheimisches Wild zu produzieren.
Artikel lesen
In der Pferdepension werden Freizeit- und Sportpferde gepflegt und gefüttert. Seit jeher waren Pferde ein Bestandteil des landwirtschaftlichen Betriebes von Manuela und Christoph Luder. «Mein Schwiegervater und mein Mann hatten immer Armeepferde», erklärt die Betriebsleiterin der Pferdepension. «Angefangen haben wir mit drei Boxen. Inzwischen hat unser Stall geräumige, helle Boxen, sechs mit und ...
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!