Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Renato Kilian, der neue Exterieurkracher beim Swiss Fleckvieh

Schon seine berühmte Abstammung machte Kilian zum Star.


Publiziert: 21.04.2019 / 09:03

Beim Exterieur gibt es beim Swiss Fleckvieh einen neuen Spitzenreiter. Er heisst Renato Kilian aus der Zucht von Hans und Res Staub aus Eriswil BE. Kilian ist ein Sohn aus der bekannten Schaukuh Incas Haway (55 55 98) und EX-92 (Euter: EX-96). Von Kilian sind bisher 22 Töchter beurteilt was ihm einen ITP von 133 einbringt. Mit einem Euterzuchtwert von 134 lässt er hier keine Wünsche offen. Aber auch im Format (122) und im Fundament (114) ist er ein starker Vererber. Kilian wurde vor dem KB-Einsatz im Natursprung eingesetzt. Vor allem bei Daniel und Bernhard Hadorn, Schangnau BE, stehen mehrere, eindrückliche Erstlingskühe in ihrem Stall. Fast um ein Haar hätte es Kilian aber nicht in den KB-Einsatz geschafft. Nur auf Drängen des Züchters und der Mitbesitzer kam dieser Renato-Sohn doch noch zu Swissgenetics. Zum Glück: Denn jetzt können alle Betriebe von seiner Genetik profitieren.

Einen Iset von 1120

Weiter verfügt Kilian über eine gute Milchleistung (+449 kg Milch, +0,14%Fett, -0,01% Eiweiss) und gute Gehaltswerte. Schlussendlich erreicht er einen Iset von 1120. Sicher muss bei der Anpaarung auf die Kalbeeigenschaften und auf die Töchterfruchtbarkeit Rücksicht genommen werden.

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Zucht: «Der Neid kam mit dem Erfolg»
Au Parchy Doorman Jolie ist die amtierende nationale Holsteinsiegerin. Sie gehört vier Besitzern, keine Seltenheit unter Schaukühen.
Artikel lesen
Kühe, die grosse Schauen gewinnen können sind keine normalen Kühe, es sind Champions, die fast so selten sind wie schwarzer Schnee. Und solche Siegerkühe gehören meistens nicht einem Einzelnen, sondern mehreren Landwirten und Investoren. Eine Kuh - vier Eigentümer Auch die amtierende nationale Holsteinsiegerin Au Parchy Doorman Jolie ist eine davon. Sie gehört sage und schreibe vier Eigentümern. ...
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!