Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Reitnau AG – Mysteriöser Fahrzeugbrand aufgeklärt

Der seltsam anmutende Brand eines landwirtschaftlichen Anhängers im Wald ist geklärt. Ein 69-jähriger Schweizer hat sich gestern bei der Kantonspolizei gestellt.


Der 69-jährige Schweizer aus der Region stellte sich gestern Freitagmorgen bei der Kantonspolizei Aargau, wie Polizei Schweiz meldet. Zum Motiv seiner Tat befragt gab er zu Protokoll, dass er seinen ausgedienten Ladewagen angezündet habe, um darauf gelagerte Gegenstände und fest am Fahrzeug montierte Holzteile zu verbrennen. Die verbleibende Metallkonstruktion habe er danach dem Alteisen zuführen wollen. Die näheren Umstände müssen noch geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hat gegen den Mann eine Strafuntersuchung wegen Widerhandlung gegen das Umweltschutzgesetz eröffnet.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Hundwil: 200 Mastschweine sterben bei einem Brand in Appenzell Ausserrhoden
14.12.2019
In der Nacht von Freitag auf Samstag geriet im Ausserrhodischen Hundwil ein Bauernhaus mit Stall in Brand, dabei starben 200 Mastschweine.
Artikel lesen
Am Samstag ging kurz nach Mitternacht bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung ein, dass ein Bauernhaus mit Stall in Hundwil, Appenzell Ausserrhoden in Brand geraten sei. Wie die Ausserrhodische Kantonspolizei meldet, stand bei der Ankunft der Feuerwehr das Bauernhaus mitsamt angebautem Stall bereits in Vollbrand. Trotz des Grossaufgebotes von Rettungskräften konnten die 200 Mastschweine, die ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns