Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Rega: Nicht markierte Viehzäune sind gefährlich

Viehzäune – besonders elektrische Drähte - sind für Helikopterpiloten oft schlecht sichtbar. Die Rega bittet Bauern und Älpler deshalb darum, diese zu markieren.


Previous Next

Seilbahnen und Kabel sind insbesondere für Helikopter, aber auch für Segelflugzeuge und Gleitschirme eine grosse Gefahr. Beschädigungen durch Kabel und Seile können gar zum Absturz eines Helikopters führen.

Immer wieder haben deshalb Rega und Schweizer Armee in den letzten Jahren dazu aufgerufen, nicht mehr benötigte Kabel und Seile zu melden, so dass diese im Rahmen des Projekts "Remove" kostenlos abgebrochen und entsorgt werden.

Auch Viehzäune sind ein Problem

Doch nicht nur Seilbahnen und Kabel sind für die Helikopter der Rega eine grosse Gefahr. Genau wie Kabel und Seile können auch Viehzäune für landende und startende Helikopter eine Gefahr darstellen.

Dies trifft besonders dann zu, wenn elektrische Drähte bei Alphütten oder möglichen anderen Landeplätzen auf Alpweiden in Höhen über zwei Meter zur Stromversorgung von Zäunen gespannt werden. Die dünnen Drähte sind für die Besatzungen oft nicht sichtbar.

Die Rega bittet darum, solche Hindernisse gut mit Plastik- oder Stoffbändern zu markieren (siehe Beispielbild). Durch die sachgerechte Markierung wird ein wichtiger Beitrag zur Flugsicherheit geleistet.

Bei Fragen steht die nächstgelegene Rega-Basis oder die Einsatzzentrale unter Telefon 1414 zur Verfügung.

pd

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns