Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Raps-Produzenten gesucht

Für 2020 haben die Ölwerke einen Bedarf von 106‘000 Tonnen Raps. Dafür sind neue Raps-Produzenten gefragt.


Publiziert: 06.06.2019 / 08:40

Die Kritik an der Verwendung von Palmöl führt dazu, dass die Lebensmittelverarbeitung immer mehr andere Pflanzenöle wie zum Beispiel Rapsöl verwendet. Diese Entwicklung auf dem Markt sei positiv für die Schweizer Getreideproduzenten, wie der Schweizerischer Getreideproduzentenverband (SGPV) in einer Mitteilung schreibt.

Anmelden bis Mitte Juni

Für die Ernte 2019 liege der Bedarf der Ölwerke bei 91‘000 Tonnen, im 2020 soll dieser bereits bei 106'000 Tonnen liegen. Bis zum 16.06.2019 können sich die Produzenten für die Produktion von Ölsaaten für die Ernte 2020 anmelden.

Weniger Sonnenblumenöl

Da die Nachfrage nach Schweizer Rapsöl steigt, kommen die Ölwerke an ihre Kapazitätsgrenzen. Daher senken sie die Produktion von Sonnenblumenöl. Denn dieses Öl eignet sich nicht gleich gut als Ersatz für Palmöl.

Der SGPV fordert deshalb die Produzenten von Sonnenblumen dazu auf, den Anbau zu reduzieren, um Kürzungen der Zuteilungsmenge zu vermeiden.

Weiter Infos zur Anmeldungen für die Raps-Produktion finden Sie hier.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Wer will Ölsaaten anbauen?
Für die Ölsaatenproduktion 2020 kann man sich bis zu 16. Juni 2019 online anmelden.
Artikel lesen
Für 2020 brauchen die Ölmühlen deutlich mehr Raps. Total sei eine Menge von 106'000 Tonnen gefragt. Der markante Anstieg sei auf die wachsende Nachfrage der Lebensmittelindustrie zurückzuführen, heisst es in einer Mitteilung des Schweizerischen Getreideproduzentenverbands (SGPV). Dies liege nicht zuletzt daran, dass vermehrt Palmöl durch Raps ersetzt würde. Mehr Raps - weniger Sonnenblumen Laut ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!