Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Radio-Tipp: Pflanzenschutz-Debatte im «Forum» auf SRF1

In der Radio-Sendung «Forum» wird am Donnerstag über Pflanzenschutzmittel diskutiert. Zu Gast ist die Biolandwirting Tina Siegenthaler vom Fondlihof in Dietikon sowie der Landwirt und Präsident des Schweizer Obstverbandes Jürg Hess.


Am Donnerstagabend, 22. Oktober zwischen 20:00 und 21:00 Uhr dreht sich in der Sendung «Forum» auf SRF1 alles ums Thema «Landwirtschaft ohne Gift – ein Wunschdenken?». Diskutiert wird darüber, ob die Landwirtschaft ohne Pflanzenschutzmittel überhaupt möglich ist.

Zu Gast in der Live-Sendung sind Tina Siegenthaler und Jürg Hess. Tina Siegenthaler ist Umweltingenieurin und Co-Betriebsleiterin es Biohofs Fondli in Dietikon, Zürich. Der Präsident des Schweizer Obstverbandes Jürg Hess ist selber Landwirt in Roggwil, Thurgau. Im Vorfeld der Sendung erklärt er dem SRF, dass er so wenig Pflanzenschutzmittel wie möglich einsetze, es ganz ohne aber auch nicht gehe.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Mit Plakaten über Pflanzenschutz aufklären: «Ohne Gaucho höre ich mit den Zuckerrüben auf»
21.10.2020
Mit rund 2000 Plakaten informieren Bauern schweizweit über Pflanzenschutz. Für die Aktion der IG Bauern Unternehmen hat Zuckerrübenproduzent Lars Nyffenegger aus Worben eine Nullparzelle angelegt, wo er auf jegliche Mittel verzichtet hat.
Artikel lesen
Die Nullparzelle wäre auch ohne das «Ungeschützt»-Schild nicht zu übersehen. Die Borstenhirse wuchert dermassen, dass von den Zuckerrüben nichts mehr zu sehen ist. Als Lars Nyffenegger eine Rübe aus der Parzelle in Worben in Bern holt, ist sie deutlich kleiner als die anderen. Daneben hat er auf einem Streifen Land keine Fungizide eingesetzt. Auch hier sind die Unterschiede zwischen einer ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns