Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Raclette Suisse macht Werbung mit Raclette-Stübli-Gondeln

Raclette Suisse hat am Freitag, 21. Februar 2020, zwei Raclette-Stübli-Gondeln eingeweiht. Sie sind auf der Firstbahn bei Grindelwald im Einsatz und sollen Touristen der Jungfrau-Region   erreichen.


Previous Next

 

Am Freitag, 21. Februar 2020, hat Marc Trauffer eine von zwei Raclette-Stübli-Gondeln der Firstbahn eingeweiht. Der «Alpentainer» und Raclette-Botschafter «genoss die 25-minütige Jungfernfahrt bei einem herzhaften Raclette.»

Raclette wird «vorerst nur sporadisch angeboten»

Wie Raclette Suisse am Abend in einer Medienmitteilung weiter schreibt, sind die Gondeln exklusiv gebrandet – also mit den Markeneigenschaften in Schrift und Bild versehen – und mindestens ein Jahr lang im Einsatz. Allerdings nicht als Stübli mit Raclette-Angebot, sondern als simple Gondel, die dafür sorgt, dass die Firstbahn weiterhin 1200 Gäste pro Stunde den Berg hoch befördern kann. Das Raclette werde «vorerst nur sporadisch angeboten», heisst es in der Mitteilung.

Touristen auf das Produkt aufmerksam machen

Dass die beiden Gondeln bei der Firstbahn eingesetzt werden, ist für Raclette Suisse naheliegend. Die Jungfrau-Region und generell das Berner Oberland ziehen jährlich «hunderttausende von Touristinnen und Touristen in ihren Bann». Diese Kombination aus Tradition und Naturerlebnissen «bot die perfekte Ausgangslage für eine erfolgsversprechende Zusammenarbeit.» Dahinter verbirgt sich wohl die Absicht, den Touristen das Raclette-Essen etwas näher zu bringen. Zur Feier des Tages wurden dann an der Bergstation First gratis 1000 Portionen Raclette abgegeben.

Wie viel die Werbeaktion kostet, liess die Medienmitteilung offen. Für den Sommer 2020 werden «weitere gemeinsame Events» angekündigt.

 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Rekordmengen beim Raclette
24.06.2014
Die Produktionsmenge von Raclette Suisse wurde 2013 um vier Prozent auf 13 110 Tonnen gesteigert. Auch der Absatz in den Privathaushalten und der Gewinn konnte gesteigert werden. Insgesamt sei es dem Verein in der knapp 20-jährigen Wirkungszeit gelungen, die Nachfage um knapp 50 Prozent auszubauen, teilte der Verein heute Dienstag mit.
Artikel lesen
Der Verein Raclette Suisse mit Sitz in Bern setzt sich seit knapp 20 Jahren für die Förderung des Absatzes von Schweizer Raclette ein. Die Organisation vereinigt zurzeit 17 Hersteller der gleichnamigen Makre, welche für einfache Zubereitung, Gemütlichkeit und Genuss steht. Raclette Suisse steigerte die Produktionsmenge im Geschäftsjahr 2013 von 12 602 auf 13 110 Tonnen, teilte die Organisation ...
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns