Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Proviande beantragt viel Importfleisch

Proviande hat am 26. Juni Importanträge von Fleisch an das Bundesamt für Landwirtschaft gestellt.


Es handelt sich 550 Tonnen (t) Nierstücke vom Rind mit Frist bis 2.8.2020, 1200 t Schlachtkörper von Verarbeitungstieren und 300 t Verarbeitungs-fleisch mit Frist 2.8.2020. 

Muni, Ochsen, Rinder: Der Markt ist abgeräumt und der Proviande Preis von Fr. 9.50 für T3 Banktiere kann realisiert werden. Die Produzenten sind aufgefordert ihre Tiere jetzt zu liefern.

Bankkälber:  Der Markt läuft gut. Der Proviande-Wochenpreis schlägt ab dem 29. Juni um 30 Rappen auf und beträgt nun Fr. 14.40 pro kg SG für KV T3.

Tränkekälber: Die Preise für die A-Tränker liegen ab dem 29. Juni  bei Fr. 5.70 bis 5.30 je kg lebend ab Hof. Schöne AA-Tränker kosten Fr. 11.20 bis 9.90 (Munikalb) und Fr. 8.70 bis 8.30 (Kuhkalb) ab Hof. Die tieferen Preise sind vom Handel, die höheren Preise von der SMP.

Verarbeitungsvieh - Schlachtkühe: Der Proviande Basispreis für VK T3 bleibt unverändert bei Fr. 8.80. Dia Nachfrage ist gut, das Angebot ist klein.  Der Preis für

T3-Lämmer beträgt unverändert Fr. 13.60 je SG franko Schlachthof.

Schweine: Der Preis von 4.60 Franken/kg SG ab Stall bleibt ab dem 26. Junii stabil. Der Markt ist ausgeglichen. 

Jager: Das Jagerangebot ist normal, der Preis liegt bei Fr. 8.00 je Kilo lebend für 20-Kilo-Jager ab Stall bei normaler Nachfrage. 

 

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Fleisch: Zahlen zu Produktion, Konsum und Handel
30.03.2020
Welches Fleisch ist in der Schweiz am beliebtesten, wovon wird am meisten importiert und wieviele Schweizerinnen und Schweizer essen überhaupt Fleisch? Hier erfahren Sie es – und noch viel mehr.
Artikel lesen
In einer Medienmitteilung zum Fleischkonsum und der inländischen Produktion präsentiert Proviande aktuelle Zahlen zum Fleischmarkt: 95 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer essen Fleisch und Fleischprodukte 65 Prozent der Fleischesserinnen und Fleischesser bevorzugen Produkte aus Schweizer Produktion 2019 wurden 356'666 Tonnen Fleisch in der Schweiz produziert Der Schweizer Markt ist zu ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns