Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Produktionspool Ölsaaten: Verarbeiter können sich jetzt anmelden

Verarbeiter von Schweizer Ölsaaten (Raps, Sonnenblumen und Soja) können von einem Stützungsbeitrag profitieren. Dazu müssen sie sich am sogenannten Produktionspool beteiligen und sich beim Schweizerischen Getreideproduzentenverband SGPV anmelden.


Publiziert: 07.04.2018 / 16:08

Die Produktion und die Verarbeitung von Ölsaaten soll in der Schweiz gefördert werden. Und zu diesem Zweck unterhält der Getreideproduzentenverband SGPV einen Produktionspool für Ölsaaten. Der Produktionspool hat laut einer SGPV-Medienmitteilung vom Freitag das Ziel, «die Selbstversorgung der Schweiz mit Ölsaaten zu Speisezwecken sowie die vielfältige Kulturlandschaft zu fördern und die Produktionsmengen auf die Nachfrage der verarbeitenden Betriebe abzustimmen.»

Anmeldefrist 2019 bis am 27. April 2018

Damit das gelingt, werden gefragte Kulturen wie Sonnenblumen vom Ölsaatenpool mit einem Stützungsbeitrag gefördert, der sowohl an Produzenten als auch an Verarbeiter ausgeschüttet wird. Verarbeiter, die davon profitieren wollen, brauchen dafür aber einen Vertrag, der innerhalb der Anmeldefrist abgeschlossen wird. Wie der SGPV schreibt, endet die Frist für das Jahr 2019 (!) am 27. April 2018.

Bestehende Teilnehmer erhalten direkt die Formulare

Verarbeiter, welche bereits für die Ernte 2018 einen Vertrag mit dem SGPV haben, erhalten vom SGPV direkt das Anmeldeformular. Wer sich sonst für die Beiträge interessiert, soll sich unter Angabe der voraussichtlichen Verarbeitungsmengen der Ernte 2019 beim SGPV melden. Wie es heisst, werde sich der SGPV nach der ersten Kontaktaufnahme melden, um die Modalitäten des Vertrages zu besprechen.

Ausserdem sind die Anmeldeunterlagen sowie das Reglement des Produktionspools sind auf www.sgpv.ch publiziert oder können beim SGPV angefordert werden. Die Stützungsbeiträge für die Ernte 2019 werden im Herbst 2018 aufgrund der gemeldeten Mengen sowie der Marktsituation festgelegt.

hja/pd

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!