Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Pro Wolle bangt um Beiträge für Schaffwollverwertung

Im Rahmen der AP 22+ stellt der Bundesrat die Schafwollverwertungs-Beiträge in Frage. Die Organisation Pro Wolle, wehrt sich gegen die Sparmassnahmen.


Die AP 22+ beabsichtigt die Streichung der Beiträge für Schaffwollverwertung. Mit einem parlamentarischen Vorstoss verlangt der Bund deren Abschaffung. 

Beiträge sind nur geringer Anteil des Budgets

Für Pro Wolle Schweiz werde Sparpolitik am falschen Objekt vorgeschlagen, schreibt die Organisation in einer Mitteilung. Jährlich betragen die Bundesausgaben zugunsten der Schafwollverwertung 800'000 Franken. Das sei im Agrarbudget von 3.5 Milliarden Franken ein verschwindend kleiner Anteil. Herbert Karch, Geschäftsführer von Pro Wolle Schweiz vergleicht es mit “ein paar Tropfen aus einer vollen Kanne”.

Wolle wird in der Schweiz verkauft

Die positive Wirkung der Beiträge seien offensichtlich. So würden über die Hälfte der inländischen Schurwolle über Produzenten, welche Beiträge erhalten, erzeugt. Die Beiträge werden nur bezahlt, wenn die Wolle in der Schweiz verkauft wird. Dadurch sinke der Anteil der Rohwolle, welche ohne Wertschöpfung exportiert würde. Auch für das Tierwohl seien die Beiträge wichtig. So würden die Schafe regelmässig geschoren, wenn der Wollepreis gestützt werde.

Pro Wolle Schweiz ist eine von sieben Selbsthilfe-Organisationen, welche vom Bund Beiträge für die Verwertung inländischer Schafwolle erhält.

pd

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns