Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Porträt Mosterei: «Alle meine Bäume sehen wild aus»

Hans Oppikofer produziert Mostobst und setzt sich stark für die Umwelt ein. Daneben betreibt er eine hofeigene Besenbeiz. Für ihn steht die Förderung von Nützlingen an oberster Stelle. Entsprechend gross sind seine extensiven Flächen.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Obstverarbeitung: «Verjus ist wie Zitronensaftersatz»
14.08.2020
Auf dem Hof Mausacker im Thurgauischen Steinebrunn stehen 500 sehr alte Hochstammbäume. Aus ihren Äpfeln stellt Betriebsleiter Hans Oppikofer Obstspezialitäten her, wie z. B. den Verjus. Das ist ein säuerlicher Saft auf grünen Äpfeln.
Artikel lesen
Während auf anderen Obstbaubetrieben die Apfelernte und das Mosten erst richtig losgehen, hatte Hans ­Oppikofer bereits anfangs Juli ­Saisonbeginn. Der Biobauer aus Steinebrunn TG presst kleine, grasgrüne Äpfel. Dementsprechend sauer ist der Saft, der aus der Mostpresse in den Tank fliesst.  Vorwiegend Sauergrauech  «Das ist Verjus. Ich verwende ihn beim Kochen als Zitronensaft- oder ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns