Für Bio-Suisse-Präsident Urs Brändli ist das Kreuzverhör mit «die grüne»-Chefredaktor Jürg Vollmer wohl das ausführlichste Interview in seiner bisher zehnjährigen Amtszeit – insgesamt (im Print-Magazin) 10 Seiten mit kritischen Fragen. Im 1. Teil beantwortet Urs Brändli kritische Fragen zum Marktanteil von Bio Suisse, IP-Suisse & Co. sowie über Spermasexing bei Milchkühen, Bruderhähne und Gentech-Impfungen beim…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.