Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Pestizidverbots-Initianten halten neue Studie für «unseriös»

Eine Studie im Auftrag von verschiedenen Verbänden aus der Land- und Ernährungswirtschaft befasst sich mit möglichen Folgen der Pestizidverbots-Initiative. Für die Initianten ist sie «interessengeleitet».


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Forscher wollen ganzheitlichen Ansatz statt Verbote in der Pflanzenschutz-Politik
09.10.2020
Verbote lösen das Pflanzenschutz-Problem nicht, finden ETH-Forscher, denn Bauern müssen ihre Pflanzen schützen. Die Wissenschaftler haben nun in der Fachzeitschrift «Nature Food» Pfade zu einer ganzheitlichen Pflanzenschutz-Politik vorgeschlagen.
Artikel lesen
Es gibt Alternativen zu umweltschädigenden Pflanzenschutzmitteln. Landwirte ergreifen sie freilich nur, wenn es sich für sie auch lohnt, meint ein interdisziplinäres Wissenschaftler-Team rund um den ETH-Professor Robert Finger: «Lenkungsabgaben können den entscheidenden Anreiz geben, damit Landwirte gefährliche Pflanzenschutzmitteln durch weniger schädliche Mittel ersetzen.» Alle Akteure sind ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns