Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Orlik geht zu IP-Suisse

Der Bündner Spitzenschwinger mit Wohnsitz in Kandersteg BE, Curdin Orlik, arbeitet bald bei IP-Suisse.


Nach Beendigung seines Agronomie-Studiums an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften in Zollikofen wechselt
der angehende Nutztierwissenschafter auf kommenden Februar
nur ein paar Strassen weiter zur IP-Suisse.

Neues Markenprogramm

Dort wird er im Projekt «Swiss Black Angus» mitarbeiten, das unter der Projektleitung von Daniel Niklaus steht. Dieser war selber während 30 Jahren als Anguszüchter tätig. «Swiss Black Angus» ist ein Markenprogramm für die Vermarktung von Black-Angus-Tieren im
Fleischkanal. Geführt wird das Programm neben IP-Suisse von der Vereinigung Swissangus.

Beteiligt sind zudem das Schlachtunternehmen Lucarna Macana, Hinwil ZH, und das IP-Suisse gehörende Handelsunternehmen
ASF Sursee (wir berichteten).

Im Marketing tätig

Curdin Orlik wird bei IP-Suisse, wie Geschäftsführer Fritz Rothen
auf Anfrage der BauernZeitung ausführte, im Rahmen seines
70%-Pensums zusätzlich Projekte im Bereich des Marketings
übernehmen.

sb

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns