Das Eidgenössische Polytechnikum, wie die ETH in ihren frühen Jahren hiess, räumte den Agrarwissenschaften schon immer eine wichtige Rolle ein. Die Hochschule sah sich nicht nur als Denkmotor einer aufstrebenden Schweizer Industrie, sondern auch als Forschungsanstalt unserer wichtigen, nationalen Land- und Forstwirtschaft.

Die neueste App-Tour der ETH Zürich geht exakt dieser Geschichte nach. Sie fragt nach den Wurzeln der Agrarwissenschaften an der ETH und führt uns gleichzeitig auf deren neuste Forschungsfelder. Der Rundgang startet im Hauptgebäude, begleitet uns an bedeutende Orte in umliegenden Häusern, bringt uns den aktuellsten Themen der Grundlagenforschung näher und lässt uns Forscherinnen und Forschern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Schritt für Schritt kommen wir so ihren Fragen und auch ihren Antworten näher.

Die Tour führt von der Anbauschlacht bis zur Pflanzengenetik, von den Wildbienen über die Phytopathologie bis zum Start-up für Fleischersatzprodukte und schon nach kurzweiligen 60 Minuten sind wir wieder am Ausgangspunkt dieser inspirierenden Reise. Wie eine App-Tour funktioniert? Ganz einfach die App kostenlos herunterladen, den ETH-Campus besuchen und sich vom eigenen Smartphone im eigenen Tempo von Station zu Station führen lassen.

So lässt sich die ETH Zürich auf eigene Faust erkunden und man erhält nahrhaften Einblick in ihre aktuellsten Themen: ethz.ch/apptours