Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Obstverband startet eine «Tour de fruits» und verteilt gratis Obst und Säfte

Zum Beginn der Krischenernte startet der Schweizer Obstverband eine Dankes-Kampagne für die Unterstützung während der Corona-Krise.


Vom 19. Juni  bis am 23. August fährt das Früchtemobil des Schweizer Obstverbands SOV durch die Schweiz. In über 50 Feriendestinationen werde man Halt machen und regionale Früchte und Säfte kostenlos verteilen, schreibt der SOV in einer Mitteilung. An diversen Orten seien zudem Spezialaktionen geplant (z. B. ein Schokobrunnen bei Camille Bloch) sowie Wettbewerbe. 

Hier finden Sie den Tourenplan des SOV-Früchtemobils. 

«Einfach Danke sagen»

Mit dieser Tour de fruits sagen Schweizer Obstproduzenten und -verarbeiter «ganz einfach Danke», heisst es weiter. Konkret bedanke man sich dafür, dass die Bevölkerung durch ihr Verhalten bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie mitgeholfen habe und dafür, dass Schweizerinnen und Schweizer die einheimische Wirtschaft unterstützen, indem sie inländische Früchte und Säfte kaufen. 

Die Kirschenernte startet

Wegen des milden Winters beginnt die Kirschenernte laut SOV heuer rund zwei Wochen früher als üblich. Man rechne mit einer guten Ernte von rund 2200 Tonnen Kirschen. 

Die Mitglieder des National- und Ständerats waren am 19. Juni die ersten, die dank dem Früchtemobil des SOV mit erntefrischen Kirschen versorgt worden sind, 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Massnahmen für eine unfallfreie Kirschenernte
14.06.2020
Jedes Jahr geschehen während der Obsternte schwere oder gar tödliche Unfälle infolge Stürzen von der Leiter. Die Ursachen dafür liegen oft in ungenügender Vorbereitung des Arbeitsplatzes und unsicherer Arbeitsweisen in der Baumkrone.
Artikel lesen
Gefahren im Umgang mit Leitern werden oft unterschätzt, was schnell zu Stürzen führen kann. Viele dieser Unfälle laufen glimpflich ab, bei einigen jedoch sind die Folgen sehr schwer und tragisch. Mit geeigneten Massnahmen kann das Risiko beträchtlich eingeschränkt werden, so dass die Ernte der süssen Früchte nicht von bitteren Unfällen überschattet wird. Leitern sicher anstellen Die meisten ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns