Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Nur gute Milchkühe kosten 3000 Franken

An der Chommle Auktion in Gunzwil wurden für Milchkühe der Rassen Braunvieh, Fleckvieh und Holstein im Schnitt 3000 Franken geboten. Die Käuferstimmung sei besser gewesen als erwartet.


Verkauft wurden an der Auktion, die bereits mitte letzter Woche stattfand, 34 Kühe. Beim Braunvieh galt eine Erstmelk (Pixton-Tochter) 3900 Franken als Höchstpreis. Beim Fleckvieh wurde für eine Zweitmelk 3500 Franken geboten als Höchstpreis. Zwischen den drei Rassen gab es aber kaum Preisunterschiede, nur für einwandfreie Tiere (in Exterieur, Milchleistung und Zellzahlen), würden aber derzeit 3000 Franken und mehr geboten, sagte Auktionator David Amrein.

Bauz

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns