Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

NRW: Notfallzulassung für Beizmittel

Das deutsche Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat dem Pflanzenschutzdienst Nordrhein-Westfallen eine Notfallzulassung zur Beizung von Rüben-Saatgut mit neonicotinoidhaltigen Mitteln erteilt.


Die Zulassung des Beizmittels mit dem Wirkstoff Thiamethoxam gilt vom 1. Januar bis 30. April 2021, wie «agrarheute» berichtet. Die Zulassung ist auf eine Fläche von 40’000 Hektaren in Hotspots in den westlichen Landesteilen beschränkt.

Mit der Zulassung wurden zusätzliche Auflagen zum Insektenschutz erlassen. Sie betreffen etwa eine tiefere auszubringende Dosis sowie Vorschriften für die Folgekulturen.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Wie können Zuckerrüben in Zukunft ohne Gaucho angebaut werden?
15.11.2020
Das Gaucho-Verbot bleibt bestehen. Gleichzeitig soll ein Forschungspaket Produzenten im Anbau ohne das Beizmittel unterstützen. Blühstreifen, Untersaaten und biologische Ansätze könnten helfen.
Artikel lesen
«Jetzt schreien alle. Dabei hätte man das Problem kommen ­sehen müssen», beobachtet ­Hansueli Dierauer vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL). Er spricht das Gaucho-Verbot an. «Das Konzept, mit neuen Mitteln auf neue Schädlinge zu reagieren, führt nicht ans Ziel», so Dierauer. Blühstreifen sollen helfen Zusammen mit Agroscope, dem Bundesamt für Landwirtschaft und der ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns