Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Noch kein Feuerbrand im Aargau

«Bisher kein Feuerbrand im Aargau»: Diese gute Nachricht brachte Andi Distel, Leiter des kantonalen Pflanzenschutzdienstes, an der Sommertagung der Kernobstproduzenten vom Freitag in Remigen AG.


Die Frostjahre 2016 und 2017 hatten neben ihren negativen Folgen auch eine «desinfizierende» Wirkung gegenüber dem Feuerbrandbakterium, das hat den Krankheitsdruck gesenkt. Im Jahr 2015 hatten 37 Aargauer Gemeinden einen Befall gemeldet, 2016 und 2017 nur noch je sechs Gemeinden. Heuer könnte sich das Bild aber wieder ändern: Gemäss Andi Distel, dem Leiter des kantonalen Pflanzenschutzes, passen die Bedingungen für einen Starkbefall – die Obstproduzenten mit Schutzobjekten müssen wachsam bleiben.

Wie der Pflanzenschutzleiter weiter informierte, wurde das fünfjährige Moratorium für Weissdorn nicht verlängert, die Pflanze darf ausserhalb des Schutzobjektgürtels wieder angebaut werden. Denn abgesehen davon, dass Weissdorn eine Wirtspflanze für Feuerbrand ist, hat er einen vielfältigen ökologischen Nutzen. Aber die Pflanzenschutzstelle werde über allfällige Pflanzungen von Weissdorn informiert, damit man sie im Auge behalten könne, versprach Distel.

rae

 

 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns