Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Neuer Online-Tierschutz-Markt für kostenloses Tierzubehör

Die Susy Utzinger Stiftung nimmt neu nur noch Futterspenden direkt an. Anderes kostenloses Tierzubehör, aber auch Werkzeug oder kleinere Geräte können über einen neuen Online-Markt gespendet werden.


Die Idee der Plattform ist laut der Tierschutz-Stiftung Susy Utzinger, dass Privatpersonen und Unternehmen gut erhaltenes und neues Zubehör kostenlos anbieten, das von Tierheimen und Tierschutzorganisationen benötigt wird. Anbieter und Suchende sollen sich direkt austauschen.

Keine Sammlung durch die Stiftung mehr

Aus ökologischen und ökonomischen Gründen werde die Susy Utzinger Stiftung in Zukunft keine Sachspenden mehr annehmen. Das bisherige Engagement in diesem Bereich werde vollständig durch den neuen Online-Marktplatz ersetzt. 

Eine Ausnahme ist Tierfutter, das weiterhin von der Stiftung gesammelt und im Rahmen der Futterhilfe schweizweit an Tierheime weitergegeben wird. 

Den  Online-Tierschutz-Markt finden Sie hier. 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Ist der Besitzer ausser Haus, leiden auch Katzen - manche zumindest
16.04.2020
Hunde sind oft zutiefst unglücklich, geht ihr Besitzer aus dem Haus und lässt sie allein zurück. Katzen ist das eher schnuppe, so die landläufige Meinung. Zumindest bei einzelnen Tieren stimmt das wohl nicht, bestätigt eine neue Untersuchung.
Artikel lesen
Immer noch hält sich der Irrglaube hartnäckig, dass Katzen strikte Einzelgänger sind, die ihre menschlichen Halter lediglich als Dosenöffner sehen. Doch mehr und mehr Studien belegen, dass die Stubentiger durchaus tiefe Bindungen zu ihren Menschen aufbauen und entsprechend darunter leiden, wenn sie allein gelassen werden. Das belegt nun auch eine Untersuchung brasilianischer Wissenschaftlerinnen. ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns