Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Werbung

Neuer Gesamtarbeitsvertrag für Metzgereigewerbe

Der Schweizer Fleisch-Fachverband (SFF) und der Metzgereipersonal-Verband haben sich auf einen Gesamtarbeitsvertrag geeinigt. Ab 1. Januar 2021 soll dieser in Kraft treten.


von lid
Publiziert: 18.11.2019 / 17:46

Vorausgehend führten Vertreter der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer intensive Verhandlungen zur Erneuerung des Gesamtarbeitsvertrags (GAV) des schweizerischen Metzgereigewerbes, steht in der gemeinsamen Medienmitteilung der beiden Verbände.

Zuspitzender Fachkräftemangel gab Handlungsanlass

Im Zentrum der Verhandlungen hätten aktuelle und zukünftige Herausforderungen der Branche gestanden, insbesondere der sich zuspitzende Fachkräftemangel sowie der zunehmende Margendruck. Mit dem Ziel, für die Zukunft gewappnet zu sein, einigten sich die Sozialpartner auf eine Erhöhung der Mindestlöhne sowie eine angepasste Arbeitsorganisation.

Wie der Meldung zu entnehmen ist, hätten die zuständigen Organe der Sozialpartner dem neuen GAV bereits zugestimmt. Als nächster Schritt werde man nun beim Bundesrat den Antrag stellen, den GAV 2021 bis 31. Dezember 2023 allgemeinverbindlich zu erklären.

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Metzger: keine Lohnanpassungen per 2020, dafür Gesamtarbeitsvertrag 2021
30.08.2019
Für das Jahr 2020 soll der Lohn im Metzgereigewerbe nicht angepasst werden. Vielmehr will man sich auf einen neuen Gesamtarbeitsvertrag fokussieren und die Branche attraktiver machen.
Artikel lesen
Der Schweizer Fleisch-Fachverband (SFF) und der Metzgerei­personal-Verband der Schweiz (MPV) haben im Konsens beschlossen, keine Lohngespräche per 2020 aufzunehmen, wie die beiden Sozialpartner in einer Mitteilung informieren. Dies nachdem die Mindestlöhne Anfang 2019 pro Lohnkategorie um 150 Franken angehoben worden waren.  Fokus auf Gesamtarbeitsvertrag Der Fokus der Gespräche um ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!