Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

NetAP: Katze sucht Bauer

Die international tätige Tierschutzorganisation NetAP nimmt sich verwilderter Katzen an, fängt sie ein und behandelt sowie kastriert sie. Die Tiere können häufig nur schwer platziert werden, deshalb ist die Tierschutzorganisation ständig auf der Suche nach katzenliebenden Landwirten, die solche Tiere bei sich aufnehmen.


Mit einem Aufruf will NetAP 20 Katzen vermitteln

Kastrierte, aber verwilderte Katzen suchen Asyl auf einem Landwirtschaftsbetrieb oder Reiterhof, möglichst weit entfernt von verkehrsreichen Strassen. Die Tiere stammen jeweils von Höfen, auf denen die Population mangels Kontrolle aus dem Ruder lief.

Aktuell suchen 20 solche Katzen eines Innerschweizer Hofes einen neuen Wirkungskreis. Vorzugsweise werden die Tiere in Kleingruppen von wenigstens drei Tieren vermittelt, da es sich um äusserst soziale Tiere handelt. Die Katzen wurden durch die Tierschutzorganisation NetAP nicht nur kastriert, sondern auch untersucht, gegen Parasiten behandelt, geimpft und markiert. Ein Auswilderungszwinger für die Eingewöhnungszeit wird durch NetAP zur Verfügung gestellt. Die Vermittlung erfolgt ohne Kosten für die neuen Halter. Die neuen Halter verpflichten sich jedoch, zukünftig für die Katzen zu sorgen, können sich aber im Notfall jederzeit wieder an NetAP wenden.

Kontakt

Ernstgemeinte Platzangebote bitte an info@netap.ch unter Angabe der Adresse und Telefonnummer.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Katze sucht Bauer
04.01.2019
Im Emmental gibt es viele herumstreunende Katzen, stellt eine Tierschutzorganisation mit dem Namen Network for Animal Protection (Netap) fest. Für diese Katzen sucht die Organisation nun neue Zuhause.
Artikel lesen
Der Emmentaler Tierschutz geht davon aus, dass es in der Region besonders viele herrenlose Katzen gibt, da die Bauernhöfe verstreut liegen. «Hier können sich die Tiere gut verstecken.», meint Anna Elisabeth Thierstein vom Emmentaler Tierschutz gegenüber der Berner Zeitung. Oft würden Katzen auch in der Nähe von abgelegenen Bauernhäusern ausgesetzt. Neues Zuhause für Katzen Der Tierschutz und die ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns