Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Nestlé setzt auf Lebensmittel-Ampel

Nestlé wird künftig seine Produkte mit den Nutri-Score kennzeichen. Damit werden Lebensmittel nach ihrem Nährwertprofil klassifiziert. Die Schweiz ist einer der ersten Märkte, auf dem das System eingeführt wird.


von sda
Publiziert: 26.06.2019 / 17:30

Diese Entscheidung stehe in Einklang mit der Verpflichtung von Nestlé, ihre Konsumenten bei einer fundierten Lebensmittelauswahl zu unterstützen, schreibt Nestlé zum Entscheid. Der Nutri-Score wird zunächst in der Schweiz, Frankreich und Belgien eingeführt. Der Nutri-Score war zuvor bereits von Danone übernommen worden.

Die Schweizer IG-Detailhandel hatte im Juni ein Positionspapier publiziert, in dem sie sich gegen die Einführung ausspricht. Der Schweizer Konsumentenschutz fordert hingegen, dass Coop und Migros nachziehen.  

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Lebensmittel: Italien gegen Ampelkennzeichnung
06.11.2018
Italiens Regierung lehnt eine Ampelkennzeichnung bei Lebensmitteln weiterhin ab. Landwirtschaftsminister Gian Marco Centinaio bezeichnete die aktuelle Diskussion bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) über eine entsprechende farbliche Kennzeichnung des Fett-, Zucker- oder Salzgehaltes in Lebensmitteln als «wirklich anmassend».
Artikel lesen
Massimiliano Giansanti, Präsident des Landwirtschaftsverbandes der größeren Betriebe, Confagricoltura, warnte davor, dass eine erneute Diskussion über die Einführung von Steuern und Warnhinweisen auf Lebensmittelverpackungen auf der Grundlage von Inhaltsstoffen „die Glaubwürdigkeit internationaler Organisationen“ beeinträchtigen könne. Leidet der Ruf des Olivenöls? Politik und Wirtschaft in ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!