Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Nationalrat: Direktzahlungen nicht umschichten

Der Nationalrat ist dagegen, die Direktzahlungen für Grossbetriebe zu kürzen und das Geld dem kleineren zukommen zu lassen. Er hat eine Motion von Beat Jans (SP/BS) abgelehnt.


Publiziert: 27.09.2018 / 11:26

Dieser wies darauf hin, dass Betriebe mit einer Fläche über 100 Hektaren 200 Franken mehr pro Hektare erhielten als vor der letzten Reform der Agrarpolitik. Kleinere Betriebe erhielten 200 Franken weniger. Laut Jans ist das eine Fehlentwicklung. Er schlug vor, die Beiträge für Versorgungssicherheit besser abzustufen. Der Bundesrat habe die Mittelverteilung analysiert, sagte Landwirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann. Dabei habe er festgestellt, dass kleinere Betriebe unter dem Strich mehr bekämen als grosse.

sda

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!