Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

National gegen das Erdmandelgras

Das Erdmandelgras hat sich zu einem Unkraut mit hohem wirtschaftlichem Schadpotential entwickelt. Die neu gegründete Arbeitsgruppe „Nationale Koordination Erdmandelgras“ fasst laufende Aktivitäten national zusammen.


Mit der Arbeitsgruppe ist eine zentrale Anlaufstelle für Fragen rund um das Erdmandelgras ins Leben gerufen worden. So werde der Informationsfluss sichergestellt, die Aktivitäten in den einzelnen Regionen koordiniert und insgesamt eine nationale Übersicht erreicht, teilen die Konferenz der kantonalen Pflanzenschutzdienste (KPSD), die Konferenz der Landwirtschaftsämter (KOLAS) und der Schweizer Bauernverband (SBV) mit.

Ein Invasiver Neophyt

Das Erdmandelgrras wurde vor Jahrzehnten über kontaminiertes Pflanzgut in die Schweiz eingeschleppt und hat sich zu einem Ungras mit hohem wirtschaftlichem Schadpotential für die gesamte Landwirtschaft entwickelt, weil es eine hohe Konkurrenz für unsere Kulturpflanzen darstellt. Seine Knöllchen werden über anhaftendes Bodenmaterial an Erntemaschinen oder Bodenbearbeitungsgeräten leicht verschleppt, und dadurch breitet es sich immer weiter aus.

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Erdmandelgras: Befallene Flächen einheitlich erfassen
03.10.2018
Per 2019 sollen die mit Erdmandelgras befallenen Flächen schweizweit einheitlich erfasst werden.
Artikel lesen
Das Beratungsprojekt Erdmandelgras hat zum Ziel, Bekämpfungsstrategien für die Praxis zu entwickeln und die Verbreitung des unerwünschten Grases einzudämmen. Das Projekt läuft seit knapp zwei Jahren und wird von den Branchen mitfinanziert. Am letzten Treffen der Begleitgruppe, in der auch der Schweizer Bauernverband (SBV) mitwirkt, wurden die nächsten Schritte besprochen, wie es in den aktuellen ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns