Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Munimärit Thun: Die Kataloge werden gedruckt auch, wenn die Durchführung noch ungewiss ist

Bis 24. Juli können Stiere gemeldet werden. Das OK ist optimistisch und hat auch einen Plan B für den Fall einer Absage des Munimärits.


«Die Organisatoren haben nach Abklärungen mit den Gesundheitsämtern die Vorbereitungen für den Schweizerischen Zuchtstiermarkt von Thun wieder aufgenommen. Wir sind ­optimistisch, den Anlass am 15. September, wenn nötig mit Auflagen, durchführen zu können», schreibt Geschäftsführer Christian Berger in einer Medienmitteilung.

Sofort anmelden

Noch bis am 24. Juli können Stiere via Redonline oder schriftlich an die Geschäftsstelle: VSA, Haslerenstr. 1, 3703 Aeschi angemeldet werden. Die Anmeldeformulare sowie die Auffuhrbedingungen können auf www.vsa-bo.ch heruntergeladen werden. Auch können diese bei der Geschäftsstelle unter Tel. 079 800 28 70 bestellt werden. Die Organisatoren freuen sich, den Anlass wieder an einem Tag durchzuführen. Neu können Stiere bereits am Abend abgeführt werden oder auch wie gewohnt am Mittwochmorgen. Das genaue Programm wird vom OK rechtzeitig kommuniziert.

Der Katalog dient notfalls als Handelsplattform 

Der Katalog werde auf jeden Fall gedruckt, auch wenn der Anlass doch noch wegen Corona abgesagt werden müsste. Somit würde eine Plattform geboten, damit die Zuchtstiere trotzdem gehandelt werden könnten.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Munimärit Thun: Stiere und Bilder sagen mehr als Worte
20.09.2019
Das testosterongeladene Schaulaufen der Stiere wurde von ursprünglich zwei auf einen Tag gekürzt. Ein grosser Erfolg.
Artikel lesen
Am Dienstag gehörte Thun den Stieren. Rund 260 Kälber, Maisch- und Zeitstiere wurden den Experten zur Beurteilung aufgeführt. Daneben ist der Zuchtstiermarkt in Thun ein traditioneller Handelsplatz. mErstmals wurde der bislang zweitägig durchgeführte Anlass an nur einem Tag abgehalten. OK-Präsident Michael Teuscher begründet die Änderung mit dem grossen Aufwand und einem eher lauen ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns