Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Müttergebundene Kälberaufzucht: Die Milchkuh mit dem Kalb

Der Brüederhof im zürcherischen Dällikon setzt seit rund 15 Jahren auf die muttergebundene Kälberaufzucht: Hier sind die Milchkühe Mütter und werden zudem gemolken.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Muttergebundene Kälberaufzucht: Auch in der Politik ein Thema
13.12.2019
Die Vermarktung von Milch aus müttergebundener Kälberaufzucht liegt im rechtlichen Graubereich. Dies soll sich bald ändern.
Artikel lesen
Anders als bei der Mutterkuhhaltung werden Milchkühe und ihre Kälber üblicherweise nach der Geburt getrennt. Eine tierfreundliche Alternative dazu ist die muttergebundene Kälberaufzucht (MGA), bei der Mutter und Kalb ihre natürliche Beziehung leben können, wobei die Kuh trotzdem gemolken wird. Dabei sind viele Varianten möglich. Eine einheitliche Handhabung gibt es kaum: Zweimal täglicher ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!