Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Münsigen BE: Tannige Eingansportale für Jodler und Schwinger

Die tannigen Eingangsportale für das Schwingfest in Münsigen stehen. Bald schreiten Jodler, Schwinger und zahlreiche Besucherinnen und Besucher unten durch.


Publiziert: 30.07.2019 / 10:18

Der OK-Präsident des Bernisch-Kantonalen Schwingfests in Münsingen griff zur Kettensäge und erstellte zusammen mit den Zivilschutzorganisation Aaretal zwei Eingangsportale auf dem Festgelände.

Die Tannen dafür stammen aus dem Wald von Gemeinde- und OK-Präsident Beat Moser, wie es in einer Mitteilung des Schwingfestes heisst. Das Team um Dome Schürch hat in 95 Arbeitsstunden etwa 100 Meter Rundholz verarbeitet. Nach dem Fällen wurden die Tannen auf das Festgelände transportiert, vor Ort entrindet und aufgestellt. Weitere 45 Stunden steckte das Team in die brandmalerischen Arbeiten der Begrüssungslogos. 

 

Bereit zum Abholzen der Tannen für die Eingangsportale (v.l.): Dome Schürch, Beat Pulfer, Luan Gäumann, Beat Moser und Oli Wittwer  (Bild Niklaus Messer / Fotoclub Münsingen)

In rund zehn Tagen wird das Festgelände eröffnet und Jodlerinnen und Jodler, Schwinger und Gäste passieren das hölzerne Tor. Mehr Infos zum Fest finden Sie hier.

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Bauer Sempach gewinnt 100. Kranz
Vor ziemlich genau einem Jahr porträtierte die BauernZeitung den Bauern und Schwinger Thomas Sempach. Da war er bei Kranz Nummer 92.
Artikel lesen
Am Seeländischen Schwingfest in Lyss gewinnt Thomas Sempach, Bauer und Schwinger seinen 100. Kranz. In einem Gespräch mit der BauernZeitung im letzten Mai sagte er: "Bei guter Gesundheit läge nächstes Jahr der 100. Kranz drin. Man muss gesund sein, um Kränze zu gewinnen." Schwingende Bauern 2018 porträtierte die BauernZeitung vier schwingende Bauern: Thomas Sempach Stefan ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!