Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Motion fordert mindestens 25 Millionen pro Jahr für die Waldpflege

Daniel Fässler, Ständerat und Präsident von Wald Schweiz will mit einer Motion erreichen, dass den Defiziten bei der Waldpflege mit leistungsbezogenen finanziellen Beiträgen entgegengewirkt wird.


Die Ergebnisse des vierten Landesforstinventar hätten gezeigt, dass es gerade in schwer erreichbaren Gegenden Defizite bei der Waldpflege gibt. Um dem entgegenzuwirken und «rasch und konkret» die verschlechterten Rahmenbedingungen durch den Klimawandel zu verbessern, sollen finanzielle Beiträge geleistet werden.

Mindestens 25 Millionen jährlich während vier Jahren

Die Motion von Daniel Fässler fordert den Bundesrat dazu auf, für eine erste 4-Jahres-Periode mindestens 25 Millionen Franken jährlich in drei Bereichen auszurichten:

  1. Für eine «Stabilitäts-Waldpflege» in allen Entwicklungsstufen
  2. Für Sicherheitsholzschläge
  3. Für klimaangepasste Wiederaufforstungsmassnahmen

Innert maxmal 12 Monaten solle der Bundesrat, fall nötig, neue Gesetzesgrundlagen oder -anpassungen dem Parlament vorlegen. 

 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Schweizer Wald in guter Verfassung und vielfältiger
11.06.2020
Der Schweizer Wald ist laut dem Bund in guter Verfassung. Er schützt besser vor Naturgefahren und ist vielfältiger geworden als vor acht Jahren. Zu schaffen machen ihm aber Insekten und Krankheiten.
Artikel lesen
Diesen Befund ergibt das vierte Landesforstinventar (LFI4) für die Jahre 2009 bis 2017, welches das Bundesamt für Umwelt (Bafu) und die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) am Mittwoch veröffentlichten. Die gestiegene Vielfalt in den Wäldern macht sie resistenter gegen Stress wie Stürme oder Trockenheit. Der Schweizer Wald bedeckt rund einen Drittel der ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns