Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Mitholz: Motion will den Betroffenen unter die Arme greifen

Die Räumungspläne des Munitionslagers im Mitholz (Bern) bereiten den Anwohnern Sorgen. Eine Motion an den Regierungsrat verlangt nun Rechtssicherheit für die Betroffenen.


Aufgrund der Räumungspläne des ehemaligen Munitionslagers in Mitholz durch das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) müssen die Dorfbewohner ihre Häuser wohl für rund zehn Jahre verlassen. (Wir berichten). Nun verlangt Ernst Wandfluh (SVP), Kandergrund in einer Motion, dass für die Anwohner keine finanziellen oder gesellschaftlichen Nachteile entstehen.

Ersatzbauten in Kandergrund

Etwa solle die Bahn frei gemacht werden für Ersatzbauten auf dem Gemeindegebiet Kandergrund. «Dies kann die Einzonung von Bau- und Gewerbeland mit erleichtertem Begründungsnachweis und / oder zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten in der Landwirtschaftszone, wie z.B. eine Erweiterung des Streusiedlungsgebietes, umfassen», so der Wortlaut der Motion. 

Möglichst rasche Lösungen für die Betroffenen

Der Regierungsrat werde damit beauftragt, zusammen mit dem Bund die Bestimmungen der Genehmigungsverfahren danach auszurichten, dass möglichst schnell Lösungen gefunden würden für die Anwohner.

Weiter verlangt die Motion, dass der gewünschte Umzugsort der Betroffenen berücksichtigt würde. Ebenfalls solle das Dorf Mitholz nach der Räumung des Munitionslager wieder besiedelt werden können.

 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Mitholz: Ein ganzes Dorf wird für 10 Jahre verbannt, auch die Familie Künzi
27.02.2020
Das ehemalige Munitionslager in Mitholz (Bern) wird geräumt. Dies hat gravierende Folgen für die Dorfbewohner. Auch der Milchproduzent Samuel Künzi ist betroffen.
Artikel lesen
Aufgrund der Räumungspläne des ehemaligen Munitionslagers in Mitholz durch das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) müssen die Dorfbewohner ihre Häuser wohl für rund zehn Jahre verlassen. Das VBS rechnet frühestens im Jahr 2031 mit dem Beginn der eigentlichen Räumungsarbeiten des Munitionslagers, wie dieses in einer Mitteilung schreibt. «Es ist schwierig, einen ähnlich ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns