Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Mit Musikvideo gegen Agrar-Initiativen

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Und ein Lied ist besser als 1000 Reden. Nach diesem Motto lancierte Tessa Grossniklaus, 23-jährige Landwirtin und Sekretärin der Landwirtschaftskammer Berner Jura (CAJB), einen Videoclip, um gegen die kommenden Agrar-Initiativen zu kämpfen.


Etwa 50 Personen waren am ganzen Projekt beteiligt, wie es in einer Mitteilung der Kommunikationsagentur Agir heisst. Das Video soll das Engagement der Landwirtinnen und Landwirte betonen, die mit Leidenschaft die Bevölkerung mit wertvollen Gütern versorgen. 

Breite Unterstützung 

Tessa Grossniklaus hat den Text zu «A nos Agriculteurs» geschrieben. Für die Musik wurde sie von der Band Turboladies und von Simon Lüthi von Volxrox unterstützt. Für die Umsetzung wandte sie sich an Agir.

 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Die 14 wichtigsten Fragen zur Pestizidverbots-Initiative
23.03.2021
Die «Initiative für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» will ein Verbot sämtlicher synthetischer Pestizide in der Schweiz und auch für alle Import-Güter. Wir erklären alles, was man über die Volksinitiative wissen muss.
Artikel lesen
1. Wie produzieren Schweizer Landwirte heute Lebensmittel? Schweizer Bauern setzen Pestizide ein, um Früchte, Gemüse und Getreide vor Krankheiten und schädlichen Insekten zu schützen oder Unkräuter zu vernichten. Dabei unterscheidet man grob zwischen zwei Produktionsarten: Konventionelle Landwirtschaft Ungefähr neun von zehn Betrieben in der Schweiz sind konventionelle Betriebe. Das heisst: ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns