Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Mit Fallen gegen Kirschessigfliege

Die Kirschessigfliege macht Obstbauern und Winzern das Leben schwer. Nun wird in Deutschland eine Falle entwickelt, welche das aus Asien eingeschleppte Insekt anlocken und abtöten soll.


Eine deutsche Maschinenbaufirma entwickelt zusammen mit Forschern der Universität Hohenheim eine Falle, welche die Kirschessigfliege anlockt und abtötet. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt unterstützt das Projekt mit rund 300’000 Euro. Mithilfe von Licht und Duftstoffen sollen die Tiere gezielt in die Falle gelockt werden, wo sie ein kurzer Stromschlag abtötet. Die Falle ziele einzig auf die Kirschessigfliege, andere Insekten würden verschont, heisst es in einer Mitteilung.

Bisherige Ansätze, die Schädlinge zu bekämpfen, seien nicht zufriedenstellend, heisst es weiter. Bekannte Abwehrstoffe zeigten nicht die gewünschte Wirkung, sodass die Fliegen weiterhin ihre Eier in reifen Früchten ablegten. Wirksame Bekämpfungsmittel gegen die eingewanderte Art gefährdeten hingegen auch nützliche Insekten wie Bienen und führten so zu weniger Biodiversität.

lid

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!