Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Migros und «Too Good To Go» kämpfen erfolgreich gegen Food Waste

Die Migros zieht nach einem Jahr Zusammenarbeit mit «Too Good To Go» eine positive Bilanz. Im Jahr 2020 konnten 250'000 Überraschungspäckli mit überschüssigen Lebensmitteln an Kundinnen und Kunden verkauft werden.


Dank der App «Too Good To Go» konnten im vergangenen Jahr 250'000 Überraschungspäckli verkauft und somit zahlreiche Lebensmittel aus dem Migros-Supermarkt sowie den Migros-Restaurants und -Take aways vor dem Verderben gerettet werden, schreibt die Migros in einer Medienmitteilung. Das entspreche einer Einsparung von 625 Tonnen CO2. Seit Januar 2020 können Konsumenten über die App überschüssige Lebensmittel, die als Überraschungspäckli zusammengestellt werden, von Migros-Filialen beziehen. Dabei seien alle enthaltenen Produkte von einwandfreier Qualität, so die Migros.

Die Zusammenarbeit mit «Too Good To Go» sei nur eine der Massnahmen, welche die Migros gegen Food Waste ergreift, heisst es weiter. So würde sie den Produzenten auch nicht normkonformes Gemüse oder Früchte abnehmen und verarbeiten oder verkaufen. Zudem spende sie Lebensmittel an Organisationen wie Tischlein deck dich und unterstütze innovative Technologien zur Verhinderung von Food Waste, wie beispielsweise die «Apeel»-Schicht bei Avocados.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Mit «Too good to go» mehr Umsatz generieren und Food Waste reduzieren
19.06.2020
Der Schweizer Bauernverband ist seit April 2020 Partner der Anti-Food-Waste Bewegung «Too good to go». Mit dem Motto «Zu gut für den Abfall» will das Unternehmen interessierten Konsumenten via App zweitklassige Ware anbieten und so Food Waste reduzieren.
Artikel lesen
Landwirtschaftliche Betriebe, Bäckereien, Hotels, Supermärkte und Restaurants können sich online via «Toogoodtogo» kostenlos registrieren. Der Konsument bestellt die angebotene Ware via App, bezahlt den Betrag und holt sie zur angegebenen Zeit auf dem Betrieb ab. Der Mehraufwand sei gemäss dem SBV gering. «Win-Win-Win» Aktuell machen rund 2'500 Schweizer Betriebe bei der Lebensmittelrettung mit. ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns