Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Werbung

Migros Aare nimmt A2-Urmilch ins Sortiment auf

Migros Aare führt per sofort an 99 Standorten die A2-Urmilch unter dem Label «Die Milch für mich – A2-Urmilch» ein.


Publiziert: 26.11.2019 / 12:09 | Aktualisiert: 26.11.2019 / 12:10

Gemäss einer Medienmitteilung der Migros Aare wird die A2-Urmilch seit November im Diemtigtal abgefüllt. Die Genossenschaft unterstützt Bauern aus der Region bei der Umstellung ihrer Milchproduktion von der herkömmlichen Milch auf die A2-Urmilch.

Anders als herkömmliche Milch

A2-Urmilch ist Milch, die kein A1-β-Kasein, sondern nur A2-β-Kasein enthält und damit der ursprünglichen Milch entsprechen soll. A2-Urmilch ist eine Frischmilch, die es nur als Past-Milch gibt. In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Alternativen zu herkömmlicher Milch gestiegen, auch in Ländern wie Deutschland, USA und Grossbritannien und Singapur sei der Trend spürbar und die Nische wachse stetig. In Neuseeland sei der Marktanteil der Urmilch bereits höher als der von Biomilch.

Bereits mehr als 10 A2-Milchlieferanten

Reto Sopranetti, Leiter Supermarkt der Migros Aare, freut sich «Die Milch für mich» per sofort im Sortiment zu führen. Mit der lokalen Abfüllung und Produktion stärkt die Migros Aare ihr Label «Aus der Region. Für die Region.» AdR. Bereits mehr als zehn Bauernbetriebe aus dem Wirtschaftsgebiet der Migros Aare sind sogenannte A2-Milchproduzenten.

Informationen zur A2-Milch

Gemäss der Migros Medienmitteilung ist die Zusammensetzung der Milcheiweisse in der Milch abhängig von der Genetik der Kuh. Damit eine Kuh reine A2-Urmilch produziert, muss sie eine reine A2A2 Genetik aufweisen. Ursprünglich hatten alle Kühe den Genotypen A2A2, weshalb A2 Milch auch als „Urmilch“ bezeichnet wird. Im Laufe der Jahre entstanden in der Milchviehzucht mischerbige Herden, die sowohl die A1- als auch die A2-Genetik aufweisen. Weitere Informationen finden sich auch hier.

Am Standort Burgholz in Diemtigen investiert die Aaremilch AG 38 Millionen Franken in eine leistungsfähige, topmoderne und nach den neusten Erkenntnissen der Nachhaltigkeit konzipierte Käserei. Die Aaremilch AG verfolgt als unabhängige Organisation im Milchhandel das Ziel, den hochwertigen Rohstoff Milch bestmöglich zu vermarkten. Rund 30 Millionen Kilogramm Milch will die Aaremilch AG in ihrer neuen Käserei verarbeiten. Der Schwerpunkt wird auf dem Export von Käse unter der Marke Simmental-Switzerland liegen. Die Käseproduktion wird ergänzt durch eine Milchabfüllanlage mit zwei Linien, welche die Migros Aare zusammen mit der Migros-Molkerei ELSA baut. Ab Januar 2020 wird ihre AdR-Wiesenmilch von dort kommen.

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
European Dairy Farmers reden über eine Abnehm-Kur für den Betrieb
20.11.2019
Rainer Scharrer will die Arbeitsabläufe in seinem Milchviehbetrieb noch effizienter gestalten.
Artikel lesen
Im Melkstand steht Philipp Bär. Er wäscht die Euter der neuen fünf Kühe, die gerade hineingekommen sind. Rundherum stehen etwa zehn Leute mit Klemmbrettern und Handys. Sie zeichnen, notieren, filmen und stoppen die Zeit. Es sind Mitglieder des Vereins European Dairy Farmers (EDF, siehe Kasten). Der Stall wird ständig erweitert Philipp Bär ist der Angestellte und potenzielle Nachfolger von Rainer ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!