Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Migros Aare: 2019 60 Millionen Franken weniger Umsatz

Die Migros Aare hat im vergangenen Jahr einen Umsatzrückgang von 1,8 Prozent hinnehmen müssen. Auch der Gewinn sank.


Wie die Genossenschaft Migros Aare mitteilte, erzielte sie einen Umsatz von 3,344 Mia. Franken - rund 60 Mio. weniger als im Vorjahr, heisst es in einem Beitrag der Nachrichtenagentur SDA.

Preise gesenkt und Kosten gespart

Den Umsatzrückgang begründet die Migros Aare unter anderem mit einer Senkung der Preise für 1500 der beliebtesten Migros-Produkte. Der Gewinn der Migros Aare sank, laut Angaben der SDA, um 9,9 Mio. auf 25,2 Mio. Franken Der Cash Flow stieg hingegen um 19 auf 238 Mio. Franken, was die Migros Aare mit Kosteneinsparungen begründet.

300 Stellen sollen abgebaut werden

Im vergangenen September hatte die nach eigenen Angaben grösste private Arbeitgeberin der Kantone Bern, Aargau und Solothurn ein Sparprogramm im Umfang von 100 Millionen Franken angekündigt. Man wolle in den nächsten zwei Jahren rund 300 Stellen abbauen, hiess es. Parallel dazu stiegen die Kundenkontakte 2019 auf 103 Millionen. Auch die Zahl der Genossenschafter stieg. Das Eigenkapital überstieg im vergangenen Jahr die Marke von einer halben Milliarde Franken.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Migros meldet Gewinnrückgang für 2019
24.03.2020
Trotz eines Rekordumsatzes hat die Migros 2019 unter dem Strich weniger Gewinn erzielt. Der Gruppengewinn des «orangen Riesens» betrug 335 Millionen Franken, wie die Migros am Dienstag mitteilte. Im Vorjahr waren es noch 475 Millionen Franken.
Artikel lesen
Das schlechtere Ergebnis war erwartet worden, weil die Migros durch den Verkauf von Unternehmensteilen wie der Gries-Deco-Gruppe Abschreibungen in Kauf nehmen musste. Letzten Sommer hatte die Migros entschieden, ihr Geschäftsfeld einzuengen und unter anderem die Warenhauskette Globus und die Möbelkette Interio zu verkaufen. Weit von einstiger Profitabilität entfernt Operativ hat sich die Migros ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns