Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Mels SG: Zwei Wohnhäuser und ein Stall abgebrannt - über eine Million Sachschaden

Am Samstagabend brannte ein Bauernhof in Mels SG. Zwei Wohnhäuser, ein Stall sowie mehrere Maschinen wurden ein Raub der Flammen. Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden dürfte sich auf über eine Million belaufen.


Publiziert: 03.11.2019 / 09:10
Previous Next

Kurz nach 20:30 Uhr gingen bei der Kantonalen Notrufzentrale mehrere Meldungen über einen Brand eines landwirtschaftlichen Betriebes am Amperdellweg in Mels ein. Die Feuerwehr Pizol und später als Verstärkung auch die Feuerwehr Bad Ragaz rückten mit rund 80 Angehörigen aus. Die ersten am Brandort eintreffenden Kantonspolizisten und Feuerwehrangehörigen fanden die Liegenschaft im Vollbrand vor.

Föhn erschwerte Löscharbeiten

Ein Haus war unbewohnt, im anderen konnte sich ein Mieter unverletzt vor den Flammen retten. Die Tiere befanden sich auf der Weide und blieben ebenfalls unversehrt. Der Föhn habe die Löscharbeiten erschwert, teilt die Kantonspolizei St. Gallen mit.  

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei wurden auch ein Sanitätseinsatzleiter und ein Rettungswagen an der Brandort aufgeboten. Die Brandursache wird ermittelt.

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Stallbrand in Frauenfeld: Ein Kalb konnte nicht mehr gerettet werden
15.10.2019
In der Nacht auf Samstag brannte in Frauenfeld ein Stall nieder. Die Bauern konnten über 50 Kühe und Kälber in Sicherheit bringen. Ein Kalb kam jedoch ums Leben.
Artikel lesen
Ein Stallgebäude mit Futterlager an der Schaffhauserstrasse in Frauenfeld stand am 12. Oktober 2019 in Vollbrand. Die Feuerwehr Frauenfeld rückte mit knapp 60 Einsatzkräften aus, um den Brand zu bekämpfen. Sie konnten verhindern, dass das Feuer auf eine angrenzende Scheune und das benachbarte Wohnhaus übergriff. Personen kamen beim Vorfall nicht zu Schaden. Die Bauern brachten über 50 Kühe und ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!