Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Mehr tödliche Unfälle in der Landwirtschaft

Für die Landwirtschaft geht ein unfallreiches Jahr zu Ende. Der Bauernverband setzt aufgrund der vielen tödlichen Unfälle eine Arbeitsgruppe ein. Sicherheitsexperten orten beim Tragen von Sicherheitsgurten dringenden Handlungsbedarf.


Publiziert: 21.12.2018 / 14:56

2018 war ein unfallreiches Jahr in der Landwirtschaft. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft (BUL) registrierte bis Mitte Dezember 42 tödliche Arbeitsunfälle – 19 mehr als 2017.

Arbeitsgruppe erarbeitet Massnahmen

Der Schweizer Bauernverband hat auf die Häufung tödlicher Unfälle reagiert und eine Arbeitsgruppe eingesetzt. Diese trifft sich erstmals im Januar 2019, sie will Massnahmen vorschlagen, wie die Prävention gestärkt werden kann.

Die BUL will im nächsten Jahr die Landwirte mit einer Schwerpunkt-Kampagne sensibilisieren, vermehrt Sicherheitsgurte zu tragen. "Wir sind überzeugt, dass Gurte Leben retten", sagt BUL-Sicherheitsexpertin Dominique Thiévent.

lid

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!