Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Maschinendemo: Pflug & Fräse

Am Bio-Ackerbautag sind die Maschinen-Demonstrationen jeweils ein Höhepunkt. Dieses Jahr geht es um bodenschonendes Arbeiten.


Publiziert: 10.06.2019 / 12:02

An der Maschinendemo hacken im Mais ein Roboter (Naïo OZ) und ein traditioneller Pferdezug Unkraut. Auf einer vierjährigen Kunstwiese wird mit unterschiedlichen Geräten ein Saatbett erstellt; Acker-fräse (VES 310), Kuhnfräse (EL 122-300), Geohobel (GH 260 X) und Pflug (Kverneland 150 B 3-Schar). Die ersten drei arbeiten oberflächlich und zerkleinern das Material zum Verrotten. Der Pflug wird als Alternative zu den zapfwellengetriebenen Geräten möglichst flach geführt. Nach der Ackerfräse folgt ein Grubber, der den Boden tief lockert und belüftet. Dazu werden möglichst schmale Werkzeuge aufgeschraubt, die einen tiefen Spalt im Boden öffnen und ihn nicht durchmischen. Aus einem Tank auf dem Grubber können z. B. effektive Mikroorganismen oder Komposttee eingespritzt werden. 

Bio-Ackerbautag 2019

Allgemeine Informationen finden Sie in folgendem Artikel: Bio-Ackerbautag: zum Anschauen und Anfassen

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Bauern suchen Grundwasser
Trotz des Regens der vergangenen Tage bleibt die Trockenheit ein Thema. Jetzt wird vorsorglich nach Grundwasser gebohrt und es stellt sich die Frage, ob das nachhaltig sein kann.
Artikel lesen
Das letzte Jahr hat die Grundwasserspiegel offenbar längerfristig gesenkt. Jedenfalls haben sich noch nicht alle unterirdischen Quellen von der Trockenheit erholen können. Die SRF-Sendung "Rundschau" berichtet über den Wassermangel in der Landwirtschaft und wie neue Quellen erschlossen werden. Zur aktuellen Lage in Sachen Trockenheit läuft eine Umfrage des Schweizer Bauernverbands. ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!