Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Marktkommentar: Die Kälber steigen und steigen im Preis

Der Markt für Bankkälber läuft sehr gut. Was sich die Schlachtviehmärkte sonst entwickeln, erfahren Sie im aktuellen Marktkommentar.


Bankkälber: Die Kälber steigen und steigen im Preis, der Markt läuft sehr gut. Der Proviande-Wochenpreis schlägt ab dem 3. Juli um 40 Rappen auf und beträgt nun Fr. 14.80 pro kg SG für KV T3.

Tränkekälber: Die Preise für die A-Tränker liegen ab dem 3. Juli  bei Fr. 6.00 bis 5.30 je kg lebend ab Hof. Schöne AA-Tränker kosten Fr. 11.50 bis 9.90 (Munikalb) und Fr. 10.20 bis 8.60 (Kuhkalb) ab Hof. Die tieferen Preise sind vom Handel, die höheren Preise von der SMP.

Muni, Ochsen, Rinder: Der Markt ist abgeräumt und der Proviande Preis von Fr. 9.50 für T3 Banktiere kann realisiert werden.

Verarbeitungsvieh - Schlachtkühe: Der Proviande Basispreis für VK T3 bleibt unverändert bei Fr. 8.80. Dia Nachfrage ist gut, das Angebot ist klein. 

Der Preis für T3-Lämmer beträgt unverändert Fr. 13.60 je SG franko Schlachthof.

Schweine: Der Preis von 4.60 Franken/kg SG ab Stall bleibt ab dem 26. Junii stabil. Der Markt ist ausgeglichen. 

Jager: Das Jagerangebot ist normal, der Preis liegt bei Fr. 8.00 je Kilo lebend für 20-Kilo-Jager ab Stall bei normaler Nachfrage. 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Kälbermast: Können Labels den Absatz von Kalbfleisch verbessern?
02.05.2020
Regula Kennel ist Mediensprecherin von Proviande. Die BauernZeitung hat bei ihr nachgefragt, warum Kalbsfleisch so einen schweren Stand hat und was Labels bringen.
Artikel lesen
Was macht Proviande, um den Kalbfleischkonsum anzukurbeln?Regula Kennel: Proviande macht mit «Schweizer Fleisch» grundsätzlich Imageförderung, aber nicht speziell Werbung oder Aktionen nur für Kalbfleisch oder ein Label. Warum hat Kalbfleisch am Markt ein Problem?Es ist eher teures Fleisch, insbesondere die Edelstücke, denn die Produktion ist auf-wendig. Kalbfleisch ist ein Premiumprodukt, das ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns