Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Marktbericht von Gallo Suisse: Gutes Weihnachtsgeschäft erwartet

Regional beobachtet Gallo Suisse eine Sättigung des Eiermarktes. Die Eierproduzenten erwarten ein reges Weihnachtsgeschäft. Lesen Sie hier den aktuellen Marktbericht.


Besonders in der Ostschweiz sei zur Zeit eine regionale Sättigung des Eiermarktes spürbar, wie der Verband der Eierproduzenten, Gallo Suisse, im aktuellen Marktbericht schreibt. Bis im Oktober wurden zudem 1,4 Prozent mehr Schaleneier importiert als in der gleichen Periode des Vorjahres.

Viele Bio-Eier verfügbar

Generell habe sich der Absatz nach den Herbstferien aber verbessert. Die höhere Produktion werde Dank den kalten Tagen und der Backsaison vom Markt aufgenommen. Einzig bei der Nachfrage nach grossen Eiern können die Teils jungen Herden den Markt noch nicht ganz sättigen. 

Der Absatz von Bodenhaltungseier stieg zudem bei diversen Detailhändlern um mehrere Prozent. Bei den Bio-Eier seien grosse Volumen verfügbar. Jedoch ist noch nicht klar, ob sie die Nachfrage bis an Weihnachten decken können. Denn die Eierproduzenten erwarten ein reges Weihnachtsgeschäft.

Eier aus Bodenhaltung auf dem internationalen Markt gesucht

Nach einem durchzogenen Oktober nahm Anfang November die Nachfrage nach Eiern im Ausland wieder zu. Durch Sonderaktionen von Discountern wurde der Absatz zusätzlich gefördert.

Die Nachfrage nach Bio- und Freiland-Eiern stieg so stark an, dass das Angebot nur knapp reichte. Mittlerweile sind auch Bodenhaltungseier wieder gesucht. Dank der hohen Nachfrage sind die Preise gestiegen und auf dem Spotmarkt waren weniger Eier verfügbar.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Zeit ist Geld – auch in der Eierproduktion
31.10.2019
In der Schweiz werden mehr und mehr Eier gegessen, aber auch produziert. An der Geflügelfachtagung «Zeit ist Geld» berichteten Fachleute und Praktiker, wie man das Eier-Handling automatisieren kann.
Artikel lesen
«Es geht aufwärts», sagte Daniel Würgler, Präsident Gallosuisse, im Auftaktreferat zur gestrigen Geflügelfachtagung in Ruswil. Dabei sprach er von den Perspektiven im Eiermarkt. Sowohl der Konsum als auch die Produktion von Eiern sei in der Schweiz gestiegen. Schweizerinnen und Schweizer essen zudem immer mehr Eier aus inländischer Produktion. Der Inlandanteil von Eiern ist in der Schweiz, im ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!