Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Mann wollte fast 100 Vogelspinnen schmuggeln

Zollbeamte in Französisch-Guayana haben einen Polen mit fast hundert Vogelspinnen im Gepäck erwischt. Der Mann versuchte 38 erwachsene Tiere, etwa 50 Jungspinnen und Dutzende mit Eiern gefüllte Kokons zu schmuggeln.


Der Vorfall ereignete sich bereits vor einer Woche, wie am Samstag bekannt wurde. Der Mann wurde festgenommen, als er vom Flughafen Cayenne aus nach Paris fliegen wollte.

Die Spinnen und Eier habe er in Plastikflaschen aufbewahrt, hiess es weiter. Er selbst habe sich als "Insektenliebhaber" bezeichnet. Das französische Überseegebiet grenzt an Brasilien und Surinam. Zwar ist der Transport von lebendigen Skorpionen und Vogelspinnen nicht gänzlich verboten, einige Arten geniessen jedoch besonderen Schutz.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Hamburger Forscher benennen Spinne nach Karl Lagerfeld
03.07.2019
Forscher der Universität Hamburg haben in Australien eine neue Spinnenart entdeckt und sie nach dem Modeschöpfer Karl Lagerfeld (1933–2019) benannt. Die Spinnen-Art heisst nun offiziell "Jotus karllagerfeldi", wie die Universität mitteilte.
Artikel lesen
"Das Tier erinnerte uns von den Farben her an den reduzierten Stil Karl Lagerfelds. Die schwarzen Beinglieder assoziierten wir zum Beispiel mit den Handschuhen, die er immer trug, und die riesigen schwarzen Augen mit seiner Brille", erklärte Danilo Harms, dessen Team die neue Art im Fachblatt "Evolutionary Systematics" beschreibt. Springende Spinne mit Understatement Im Vergleich zu anderen ...
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns