Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Maiswurzelbohrer: Luzern verzichtet auf Auflagen

Der Aargau hat die Kernzone ausgeweitet, die Auflagen sind verbindlich. Luzern ist weniger betroffen und gibt nur Empfehlungen ab.


Ungewöhnlich früh ist die Maisernte in Gang gekommen, die ausgetrockneten Böden geben den Pflanzen nichts mehr her. Und in diesem schwierigen Futterbaujahr taucht jetzt auch noch der Maiswurzelbohrer auf. Im Aargau wurden Anfang Juli die ersten Käfer gefunden, später waren Kantone der Nordwestschweiz betroffen (wir berichteten). Diese Woche meldete nun auch der Kanton Luzern Fänge.

Keine Auflagen in Luzern

Die Dimensionen unterscheiden sich allerdings: Im Kanton Aargau gingen in der Zwischenzeit mehrere Dutzend Maiswurzelbohrer in die Fallen, im Kanton Luzern bislang lediglich drei. Während der Aargau die Kernzone auf weite Teile des westlichen und südwestlichen Kantonsgebiets ausgeweitet hat, verzichtet der Kanton Luzern auf die Auflagen, die gemäss eidgenössischer Pflanzenschutzverordnung für den Maiswurzelbohrer vorgesehen sind – diese werden lediglich empfohlen. «Die Dienststelle Landwirtschaft und Wald (Lawa) verfügt die vorgesehenen Massnahmen nicht», heisst es im Infoletter Pflanzenschutz vom 14. August. Dies mit Verweis auf die Trockenheit, die auf zahlreichen Betrieben zu Ertragsausfällen und hohen Mehrkosten führe, sowie auf die sehr niedrigen Fänge im Kanton.

Ruth Aerni

 

Mehr zum Thema lesen Sie in der Zentralschweizer BauernZeitung vom 17. August.

Lernen Sie die BauernZeitung jetzt 4 Wochen kostenlos kennen und gewinnen Sie einen Reisegutschein im Wert von 3000 CHF.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns