Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Maisernte: April-Saaten hatten schweren Stand

In der Region läuft die Ernte. Die Qualität ist gut, die Erträge unterschiedlich. Standort, Sorte und Saatzeitpunkt waren entscheidend, sagen Fachleute.


von Josef Scherer/Armin Emmenegger
Publiziert: 14.10.2019 / 13:36

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Schwieriges Maisjahr in der EU
Viele europäische Länder hatten in diesem Jahr mit schwierigen Anbaubedingungen beim Mais zu kämpfen.
Artikel lesen
Der agrarmeteorologische Prognosedienst der EU-Kommission rechne mit 150 Tonnen pro Hektaren weniger Mais als noch im Juni, schreibt das Deutsche Maiskomitee (DMK) in einer Mitteilung. Auch Frankreich und Polen korrigierten ihre Ertragseinschätzungen nach unten. In Deutschland seien die Aussaatbedingungen zu trocken gewesen. Die Bestände entwickelten sich bei Wassermangel uneinheitlich. Der ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!