Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Maibaumfeier: Traktorunfall mit 21 Verletzten

Bei einem Traktorunfall bei einer Maibaumtour in Bayern (D) sind 21 Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Laut Polizei wurden zwei Anhänger auf einem steilen Wegstück nicht ausreichend abgebremst, gewannen an Fahrt, verkeilten sich und stürzten um.


von sda
Publiziert: 02.05.2019 / 08:56

Das Traktorgespann mit zwei Anhängern verunglückte am Mittwoch in Egmating im Landkreis Ebersberg, wie die Polizei mitteilte. Auf den mit Tischen und Bänken ausgestatteten Anhängern fuhren laut Polizei rund zwei Dutzenden Menschen mit. Zwei von ihnen erlitten Kopfverletzungen. 19 weitere Menschen wurden leicht verletzt, sie erlitten unter anderem Platz- und Schürfwunden.

Ein 16-Jähriger am Steuer

Das Rote Kreuz eilte mit einem Grossaufgebot zum Unfallort und setzte auch Rettungshelikopter ein, um Verletzte in Kliniken zu bringen. Der 16-jährige Fahrer des Traktors erlitt einen Schock.

Zu einem weiteren Unglück im Zusammenhang mit Mai-Traditionen war es am Mittwoch im deutschen Mönchengladbach gekommen: Dort wurden vier Menschen verletzt, als ein Maibaum beim Aufstellen umstürzte.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Landwirtschaft zwischen Hammer und Amboss
26.02.2019
Die Schweiz ist ein teures Pflaster - auch für die Bauern: Für Dünger und Pflanzenschutzmittel müssen sie mehr bezahlen, derweil ihre Abnehmer die Preise mehr oder weniger nach Belieben steuern können.
Artikel lesen
Dass die Schweiz ein teures Pflaster ist, weiss jedes Kind. Nicht umsonst ist der Einkaufstourismus für die Schweizer Landwirtschaft und für den Detailhandel ein ständiges Problem. Dennoch kann der Einkaufstourismus auch als Anzeichen dafür interpretiert werden, dass die Preisdifferenzen zum Ausland zu gross sind. Der Schuldige ist in den meisten Fällen schnell gefunden: es sind die Zölle und die ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!