Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Luzerner Polizei rettet unterkühlten Fischreiher

Die Luzerner Polizei hat am Dienstag in Beromünster einen Fischreiher gerettet. Der Vogel war geschwächt und unterkühlt.


Am Dienstagvormittag (21.1.2020), kurz vor 11.30 Uhr, meldete sich eine Passantin bei der Polizei. Die Frau hatte im Ried am Hallwilersee einen Fischreiher (Graureiher) gesichtet, welcher geschwächt und unterkühlt war. Die Luzerner Polizei hat den Jungvogel geborgen und nach Sempach transportiert, wo er der Vogelwarte Sempach übergeben wurde.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Hallenbrand in Willisau
21.01.2020
Beim Brand einer Halle im Luzernischen Hergiswil bei Willisau gab es keine Verletzten.
Artikel lesen
Kurz vor 2.30 Uhr am frühen Dienstagmorgen (21. 1. 2020) ging die Meldung über einen Hallenbrand bei der Luzerner Kantonspolizei ein. Das Gebäude steht laut Kapo im Gebiet Hinter-Berkenbühl und beherbergte Maschinen, Heuballen und einen Hobbyraum. Noch ist die Ursache für den Brand unbekannt, verletzt wurde niemand.  
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!